Crash! Boom! Bau! Festival am Theaterhaus Jena zum Bauhausjahr 2009 |

Crash! Boom! Bau! Festival am Theaterhaus Jena zum Bauhausjahr 2009

Jena. Das Festival Crash! Boom! Bau! findet vom 1. bis 17. Mai 2009 am Theaterhaus Jena anlässlich des Bauhausjahres 2009 statt. Es schlägt einen Bogen von der Avantgarde des Performativen zu Beginn des 20. Jahrhunderts, der BAUHAUSBÜHNE, zu aktuellen bühnenbildnerischen und szenografischen Konzepten und Formen in den darstellenden Künsten.

Theaterhaus Jena

Theaterhaus Jena

Neu! Neu! Neu! Crash! Boom! Bau! 
„Neu“ war das Wort der Stunde am Bauhaus. Man wollte die Welt verbessern, und das mit aller Perfektion: neue Städte, neue Teekannen, neue Menschen und natürlich auch: Ein neues Theater!
Die Bühnenwerkstatt am Bauhaus war ein einzigartiges Laboratorium. Auf der Suche nach einem anderen Verhältnis von Körper und Raum wurde mit Apparaten, mit Maschinen und Mechaniken experimentiert. Oskar Schlemmer präsentierte ein »Figurales Kabinett«, Kurt Schmidt ein »Mechanisches Ballett« und Moholy-Nagy einen »Licht-Raum-Modulator«. Übrigens 1923 erstmals als »Mechanisches Kabarett« am Theater Jena.
Mit dem Festival „Crash! Boom! Bau!“ feiert das Theaterhaus Jena 90 Jahre Bauhaus – mit neuem und aktuellem Theater, Gastspielen und Eigenproduktionen, mit künstlerischen Installationen und Workshops. 
Allen Projekten ist ein besonderer Umgang mit dem Raum, der Bühne, mit dem Verhältnis von Agieren und Zuschauen und interdisziplinären Ansätzen eigen.
Zwischen Architektur, Medientechnologie und Politik gehen Künstler mit der Frage um, wie Raum entsteht, konstituiert wird und sich inszenatorisch erweitern lässt. Das Festival als Laboratorium! 
NEU! NEU! NEU! Crash! Boom! Bau!