Jusos Erfurt: „ACTA muss ad acta gelegt werden!“ |

Jusos Erfurt: „ACTA muss ad acta gelegt werden!“

Jusos Erfurt

Erfurt. Die Jusos Erfurt unterstützen die Proteste gegen das ACTA-Abkommen am kommenden Samstag in Erfurt.
„Mit dem Handelsabkommen ACTA sollen Internetprovider zu Hilfspolizisten gemacht werden und unter dem Vorwand des Patentschutzes Eingriffe in die persönliche Freiheit der Bürgerinnen und Bürger legitimiert werden”, fürchtet Manuela Lovric von den Jusos Erfurt. Sie beklagt: „Das Abkommen wurde unter Ausschluss der Öffentlichkeit durch Lobbyisten verhandelt und soll nun durch die
Parlamente gepeitscht werden. Legitimation und Transparenz sieht anders aus. “

Die Jusos Erfurt rufen deshalb zur Demonstration gegen das ACTA-Abkommen am kommenden Samstag, den 11. Februar um 15.00 Uhr am Erfurter Anger auf. “Wir setzen am Samstag ein klares Zeichen: ACTA muss ad acta gelegt werden!”, so Manuela Lovric abschließend.