Erfurter SPD unterstützt am 29. September das „Umfairteilen“ |

Erfurter SPD unterstützt am 29. September das „Umfairteilen“

SPD Erfurt Logo

Erfurt. Die Erfurter SPD unterstützt die Aktionen des Erfurter Sozialbündnisses am 29.September.

„Deutschlands Reiche werden immer reicher. Nur 10 % der Bevölkerung gehören inzwischen 53 % des Nettogesamtvermögens, während die untere Hälfte der Haushalte nur 1 % besitzt. Diese Zahlen aus dem Entwurf des vierten Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung zeigen die skandalöse soziale Spaltung in diesem Land“, so der SPD-Kreisvorsitzende Torsten Hass.

Das wachsende Privatvermögen der Reichen und Superreichen muss endlich wieder besteuert werden. Sie müssen wieder zur Finanzierung dringend notwendiger öffentlicher Aufgaben herangezogen werden. Deshalb unterstützt die SPD Erfurt die Forderungen nach einer neuen Politik der Umverteilung. Nur so könne ein starker Sozialstaat die Armut bekämpfen.

Am 29. September wird es bundesweit zu Aktionen kommen, um auf ddie zunehmenden sozialen Spaltung in diesem Land aufmerksam zu machen. Im „Bündnis Umfairteilen“ haben sich Gewerkschaften, der Paritätische Gesamtverband, Jugendverbände, attac und viele andere bundesweit zusammengeschlossen, um die Forderung nach einer neuen Politik der Umverteilung zu unterstreichen.

Kommentar hinterlassen zu "Erfurter SPD unterstützt am 29. September das „Umfairteilen“"

Kommentar verfassen