Sicherheitshinweis des BSI: „Kritische Schwachstelle im Internet Explorer“ |

Sicherheitshinweis des BSI: „Kritische Schwachstelle im Internet Explorer“

thüringer landesbeauftragter datenschutz

Erfurt. Der Thüringer Landesbeauftragte für den Datenschutz, Dr. Lutz Hasse, weist auf folgende Warnung des BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) vom „PC-Nutzer, die den Internet Explorer in den Versionen 7, 8 oder 9 verwenden, sollten derzeit einen alternativen Browser nutzen, um ins Internet zu gehen. Der Grund ist eine bisher unbekannte, kritische Schwachstelle im Internetbrowser von Microsoft, die möglicherweise von Online-Kriminellen für Angriffe ausgenutzt werden kann. Da der entsprechende Angriffscode im Internet frei verfügbar ist, muss von einer breitflächigen Nutzung ausgegangen werden. Somit steht Online-Kriminellen quasi die Tür zum Rechner der Nutzer offen und sie können jegliche Schadsoftware auf die Rechner aufspielen – je nachdem, welche Zwecke sie verfolgen.

Um die Schwachstelle auszunutzen, reicht es aus, den Internetnutzer auf eine präparierte Webseite zu locken. Beim Anzeigen dieser Webseite kann dann durch Ausnutzen der Schwachstelle beliebiger Schadcode auf dem betroffenen System mit den Rechten des Nutzers ausgeführt werden. Angreifer können somit beispielsweise Transaktionsdaten ausspähen, den E-Mailverkehr mitlesen, den Rechner kapern und zu einem Teil eines Botnetzes machen oder den Rechner sperren, um einen Geldbetrag zu erpressen. Nutzer des Internet Explorers in Versionen 7, 8 und 9 können sich quasi im Vorbeisurfen diesen Schadcode einfangen und ihren Rechner infizieren.

Ein Sicherheitsupdate von Microsoft ist derzeit nicht verfügbar. Daher empfiehlt das BSI allen Nutzern des Internet Explorers, so lange einen alternativen Browser für die Internetnutzung zu verwenden, bis der Hersteller ein Sicherheitsupdate zur Verfügung gestellt hat Das BSI steht bezüglich einer Lösung zur Schließung der Schwachstelle mit Microsoft in Verbindung. Sobald die Sicherheitslücke geschlossen ist, wird das BSI darüber informieren.“

https://www.bsi-fuer-buerger.de/ContentBSIFB/WissenswertesHilfreiches/Service/Aktuell/Meldungen/Schwachstelle_Internet-Explorer_19092012.html;jsessionid=991ECA221A3FE8BB935FAC664ABCAA72.2_cid243