Sicherheitsupdate für kritische Schwachstelle im Internet Explorer für Freitagabend angekündigt |

Sicherheitsupdate für kritische Schwachstelle im Internet Explorer für Freitagabend angekündigt

thüringer landesbeauftragter datenschutz

Erfurt. Am 19.09.2012 wies der Thüringer Landesbeauftragte für den Datenschutz, Dr. Lutz Hasse, darauf hin, dass das BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) wegen einer bisher unbekannten, kritischen Schwachstelle im Internet Explorer in den Versionen 7, 8 oder 9 solange die Nutzung eines alternativen Browsers empfiehlt, bis ein entsprechendes Sicherheitsupdate von Microsoft zur Verfügung steht.

Nach Angaben des BSI (20.09.2012) stellt Microsoft derzeit ein Fixit Tool als temporäre Gegenmaßnahme zum Download zur Verfügung. „Damit wird die Schwachstelle zwar nicht geschlossen, kann aber dazu beitragen, die Ausnutzung der Schwachstelle zu erschweren.
Microsoft hat angekündigt, am Freitagabend, den 21. September 2012, ein Sicherheitsupdate bereit zu stellen, das die Sicherheitslücke schließt.

Das BSI empfiehlt Anwendern des Internet Explorers, sowohl das Fixit Tool als auch das für morgen angekündigte Sicherheitsupdate zu installieren.“

https://www.bsi-fuer-buerger.de/ContentBSIFB/WissenswertesHilfreiches/Service/Aktuell/Meldungen/Schwachstelle_Internet-Explorer_19092012.html;jsessionid=991ECA221A3FE8BB935FAC664ABCAA72.2_cid243