Jetzt ist Jena am Zug! |

Jetzt ist Jena am Zug!

Wir verbinden Städte Die Bahn Bahnhof Jena West Westbahnhof TNetzbandt Jenapolis 704 500

Jena. „Wir verbinden Städte“, ist am Bahnhof Jena-West zu lesen. Ab 2017 wird Jena aus dem Netz der schnellen Fernverkehrszüge verschwunden sein. An zwei Jenaer Bahnhöfen, Westbahnhof und Bahnhof Göschwitz, werden zudem durch Umbaumaßnahmen und Sanierung die teils über 120 Jahre alten, fast 300 Meter langen Bahnsteige, jeweils auf 170 Meter erneuert und verkürzt. Jenapolis berichtete darüber. Welche Züge halten können, darüber entscheidet nicht nur der Anbieter eines Transportunternehmens, sondern auch die nutzbare Länge der Bahnsteige. In Fischen im Allgäu wurde der Bahnsteig ebenfalls auf 170 Meter gekürzt – hier übernahm der Freistaat Bayern die notwendige Kosten – die für den Fernverkehr wichtigen weiteren 30 Meter, die von der Deutschen Bahn übernommen werden müssten, wurden nicht gebaut. Fahrgäste beschwerten sich bei der Bahn, weil der IC in einer Kurve hielt und ein gefährlicher Abstand zwischen Zug und Bahnsteig entstand. Die Bahn reagierte prompt: Der IC-Halt in Fischen wurde gestrichen. Das Bündnis für den Fernverkehr für Jena hat aktuell verschiedene Fragen und Antworten zusammen gestellt.

Auf diesen Fall weist das Jenaer Bündnis für den Fernverkehr auf seiner Homepage hin. Dass ein Doppelstock-IC („Dosto-IC“) dort halten kann, ist richtig. Allerdings gibt es 27 Züge dieser Bauart bei der Bahn, deren Fuhrpark rund 1 300 Züge umfasst. Wenn die häufig eingesetzten Züge der Baureihe 612 mit Dreifachtraktion eingesetzt werden, erreichen diese eine Länge von 155 Metern. Ein weiterer Triebwagen kann nicht mehr hinzu gefügt werden. Jena-West ist wegen der hohen Passagierzahlen von hoher Bedeutung, Göschwitz wegen seiner günstigen Lage und den Verbindungen.

Die Stadt Jena, auch die Ortsteile und der Freistaat können beim Eisenbahnbundesamt ihre Bedenken über die Kürzung der Bahnsteige einlegen. Auch Jenas Oberbürgermeister oder Thüringens Verkehrsminister, aber auch Privatpersonen oder Unternehmen im Bereich Schienenverkehr können ihre Anliegen für die Länge der Bahnsteige vortragen. Die Frist von vier Wochen läuft seit dem 10. September.

Kommentar hinterlassen zu "Jetzt ist Jena am Zug!"

Kommentar verfassen