Stiftung Bildung für Thüringen: Aufnahme von 64 Stipendiaten |

Stiftung Bildung für Thüringen: Aufnahme von 64 Stipendiaten

stiftung bildung für thüringen

Erfurt. Am 29. September 2012 werden 64 neue Stipendiatinnen und Stipendiaten in das Förderprogramm der Stiftung Bildung für Thüringen aufgenommen. „Wir freuen uns, dass wir begabten jungen Menschen im naturwissenschaftlich-technischen Bereich die Türen in die Thüringer Betriebe, die Thüringer Hochschulen und auch Wissenschaftsinstitute aufmachen können. Daneben stehen Persönlichkeitsentwicklung sowie die Berufs- und Studienwahl auf dem Programm. Das Ziel der Stiftung Bildung für Thüringen ist es, den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Thüringen bekannter und attraktiv für junge Leute zu machen“, so der Stiftungsvorsitzende Eckhard Basler im Vorfeld der Veranstaltung.

Das Stipendiatenprogramm der Stiftung Bildung für Thüringen wird durch viele Betriebe, Hochschulen, Wissenschaftseinrichtungen, gesellschaftliche Organisationen und durch andere Stiftungen unterstützt. Wir nehmen jetzt zum fünften Mal Stipendiaten auf, die jeweils zwei Jahre in der Regel bei uns bleiben. Zusammen mit den neuen Stipendiaten betreut das Programm seit seinem Beginn in Summe 167 junge Menschen, denen in den Ferien ein interessantes Angebot unterbreitet wird. Hierzu gehören neben Betriebserkundungen, Gesprächen mit Betriebsvertretern und der Besuch von Hochschulstandorten auch die Arbeit in Fachlaboren der Fachhochschulen sowie der Besuch eines Forschungslabors des DLR. Das Planspiel POL&IS mit der Bundeswehr gehört ebenso zum Programm wie eine Fahrt nach Berlin in den Deutschen Bundestag. Im zweiten Jahr kooperieren wir mit JAM – Jugend Aktiv Mitteldeutschland – Verein zur Eliteförderung der Jugend e. V., der insbesondere auf die Persönlichkeitsentwicklung und die Karriereplanung in der individuellen Arbeit Wert legt.

„Das Stipendiatenprogramm will die Bindekräfte junger Menschen erhöhen, die Interesse haben, in Thüringen ein Studium aufzunehmen und ihre berufliche Perspektive hier zu planen“, so Anette Morhard, Vorstandsmitglied der Stiftung Bildung für Thüringen.

Auch das entstandene Alumninetzwerk der Stiftung Bildung für Thüringen gibt den Jugendlichen die Chance, Kontakt zu jungen Studenten und Auszubildenden herzustellen und authentische Informationen über unterschiedliche Ausbildungsberufe und Studiengänge zu erhalten.

Kommentar hinterlassen zu "Stiftung Bildung für Thüringen: Aufnahme von 64 Stipendiaten"

Kommentar verfassen