Auszeichnung „365 Orte im Land der Ideen“ für Biohof Aga |

Auszeichnung „365 Orte im Land der Ideen“ für Biohof Aga

365 Orte

Erfurt/Gera. Am morgigen Samstag wird dem Biohof Aga die Auszeichnung „365 Orte im Land der Ideen“ verliehen. Im Rahmen eines feierlichen Erntedankfestes wird auch Landtagspräsidentin Birgit Diezel (CDU) gratulieren und ein Grußwort halten: „Ich freue mich sehr über diese Prämierung, denn sie würdigt das zukunftsfähige Konzept des Hofes, das die Wettbewerbsjury als vorbildlich in Punkto Nachhaltigkeit und Innovation anerkannt hat.“

„Nachhaltigkeit, biologischer Anbau und soziales Engagement bilden hier im Biohof Aga eine untrennbare Einheit. Die Bündelung der beiden Faktoren ökologischer Landbau und soziale Inklusion ist einzigartig. Mit der Geschäftsidee, die auf dem Gefühl der Verantwortlichkeit für Natur und Mitmenschen basiert, ist der Biohof Aga in Deutschland Vorbild. Denn als bewusste Verbraucher wünschen wir uns eine Landwirtschaft, die nicht nur einem ökonomischen Kalkül entspricht, sondern auch Tierschutz- und Umwelterfordernissen gerecht wird. Wir müssen jene Ressourcen schonen, auf die wir angewiesen sind. Als Verbraucher müssen wir das Bewusstsein neu entwickeln, die Gaben der Natur wertzuschätzen.“, so die Landtagspräsidentin weiter.

Auf dem Biohof Aga arbeiten derzeit 42 Menschen mit Behinderung in der ökologischen Landwirtschaft. Durch seine angeschlossene Biogasanlage werden die Erntereste zu Methan vergoren und anschließend verstromt. Des Weiteren verzichtet der Biohof Aga beim Düngen des Bodens auf chemische Behandlungsmethoden. Der Biohof Aga ist einer von bundesweit 61 Preisträgern in der Kategorie Umwelt 2012.

Mit der Auszeichnung „365 Orte im Land der Ideen“ werden vorbildliche, innovative und außergewöhnliche Ideen in den Bereichen Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft, Umwelt, Bildung und Gesellschaft prämiert.