SPD Jena: Alterssicherung und Altersarmut heute und morgen |

SPD Jena: Alterssicherung und Altersarmut heute und morgen

SPD Jena

Jena. Am Donnerstag den 25.10.2012, 18:30h wird Sozialrechtler Prof. Eichenhofer (FSU Jena) in der Gaststätte Papiermühle, Erfurter Str. 102 über die Rentenpolitik – namentlich die Debatte um Altersarmut und deren Bekämpfung – sprechen. Die Frage ist höchst aktuell. Neuere Untersuchungen zeigen, dass die Altersarmut zwar noch gering, aber im Anstieg begriffen ist. Rente mit 67, Riester- und Betriebsrente, Zuschuss- und Sockelrente werden die Themen sein, die in dem Vortrag behandelt werden.

Die SPD wird in dieser Woche ihre Vorstellungen zur Lösung der aufgeworfenen Fragen vorstellen. Mit einem Rückblick auf die Rentenpolitik des vergangenen Jahrzehnts soll ein Ausblick auf das nächste Jahrzehnt gewagt werden. Die SPD Jena lädt alle Interessierten zum mitdiskutieren ein.

1 Kommentar zu "SPD Jena: Alterssicherung und Altersarmut heute und morgen"

  1. Es gab (vor nicht allzu langer Zeit) eine rot – grüne Koalition unter Gerhard – lupenreiner Demokrat- Schröder und eine schwarz-rote Koalition unter Frau _Deutschland geht es gut und das ist Grund zur Freude – Merkel.

    In beiden Fällen, war die regierende und mitregierende SPD in der Lage, diese Themen mit Entscheidungen, die langfristig für Alterssicherung und gegen Altersarmut wirken, sinnvoll und nachhaltig zu beeinflussen (diese sind im Übrigen trivial und 1000fach niedergeschrieben aber nicht im Sinne der Lobbyisten).

    Gibt es hier einen SPD Fan oder ein Mitglied der Partei, der mir aufzeigen kann, welche Entscheidung in diesen Koalitionen zur Lösung und nicht zur Verursachung der genannten Probleme im Artikel beitrugen?

    Ich finde es schon infam, dass die SPD sich nach der Schröder Ära noch immer „sozial“ nennt und auch noch versucht, mit diesen Themen Wahlkampf zu machen.

    Ich hoffe kein Mensch, der dies liest, hat vergessen, dass diese Koalitionen den Grundstein und Gesetze für den Abgrund aller sozial schwachen Menschen und Rentner in unserem Land gelegt hat und auch der Bankenmafia Ihren Wahnsinn erst ermöglicht hat.

    Für wie dumm hält man die durchschnittlichen Bürger eigentlich.

    ABWÄHLEN!


    Kommentar melden

Kommentar verfassen