„Tälerpilgerweg“ wird in Ostthüringen eingeweiht |

„Tälerpilgerweg“ wird in Ostthüringen eingeweiht

Erfurt. Am kommenden Sonntag (13. Oktober) wird der „Tälerpilgerweg“ in Ostthüringen mit einem Gottesdienst eingeweiht. Beginn ist um 14 Uhr in der Kirche in Lippersdorf. Im Anschluss wird zu einem Sektempfang und einer Pilger-Wanderung mit anschließendem Beisammensein eingeladen. Vor der Einweihung findet ein Pilgerwochenende zum Erwandern des kompletten Weges statt. Die Strecke von etwa 50 Kilometern führt durch Tröbnitz, Untergneus, Trockenborn-Wolfersdorf, Stanau, Renthendorf, Lippersdorf und Burkersdorf (Saale-Holzland- und Saale-Orla-Kreis). Die Kirchengemeinde Tröbnitz und die Initiative „Tälerpilgerweg“ sind für das Projekt verantwortlich.

Friedbert Reinert, Kirchenältester in Tröbnitz, hat den Pilgerweg mit vorbereitet. „Kleine Dörfer, viel Wald in hügeliger Landschaft und interessante Kirchen sollen dazu einladen, der Hektik des Alltages zu entfliehen. Seit Jahrhunderten haben Menschen erfahren, dass Pilgern heilsam für die Seele ist. Wir wünschen den Pilgern, dass sie ihre Gedanken hinter sich lassen und Neues für ihr Leben entdecken können. Worte auf den Wegtafeln, die Natur und die Kirchen bieten dafür Inspirationen“, so der Kirchenälteste.

Der Pilgerweg ist in mehrere Abschnitte mit unterschiedlichen Themen unterteilt. Die Kirchen entlang des Weges sind alle restauriert und erneuert. Von Ostern bis Mitte Oktober sind sie an allen Samstagen und Sonntagen von etwa 10 bis 18 Uhr geöffnet. Impulse für Gebet, Meditation und Auftanken liegen meist im Eingangsbereich aus, auch die Pilgerstempel gibt es hier.

Das Pilgerwochenende zur Einweihung beginnt am Freitag (11. Oktober). Sieben Teilstrecken von Kirche zu Kirche werden gemeinsam zurückgelegt. Im Mittelpunkt steht das Pilgermotto „Der Weg ist das Ziel“. Bis zum Gottesdienst am Sonntagnachmittag soll die Kirche in Lippersdorf erreicht werden. Um 15.30 Uhr schließt sich eine gemeinsame Wanderung über etwa acht Kilometer auf dem Wegabschnitt nach Tröbnitz an. Ab 17 Uhr wird im Pfarrhof Tröbnitz zum Imbiss und Gedankenaustausch mit Musik der Band „Rüpelo“ eingeladen. Die Kirche und das Museum sind für Interessenten offen, in der ortsansässigen Klingenpresse kann man sich beim Drucken ausprobieren. Ein Shuttle-Service für den Rücktransport nach Lippersdorf steht bereit.

Die Initiative „Tälerpilgerweg“ hat sich im Herbst 2011 gegründet. Ziel war es, die Landschaft, die renovierten Dorfkirchen und die historischen Gegebenheiten mittels eines Pilgerweges zu verbinden. Vertreter von Wandergruppen, eines Heimat- und eines Kunstvereines sowie der Kirchengemeinden der Region entwickelten ein Konzept und einen Finanzierungsplan. Die Projektgruppe „Tälerpilgerweg“ begann ab Sommer 2012 unter dem Dach der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Tröbnitz mit der Umsetzung des Projektes. Auch Bürgermeister, Besitzer von Gaststätten und Pensionen, der Tourismusverband Saaleland, der CVJM Stadtroda und Landesverband Thüringen, der Brehm Förderkreis und der Evangelische Kirchenkreis Eisenberg gehören zu den Unterstützern. Zahlreiche Arbeiten gingen der Einweihung voraus – so mussten beispielsweise Bänke und Informationstafeln aufgestellt werden, der Weg war zu markieren und an den Kirchen wurden Schilder mit Informationen zur Geschichte angebracht.

Weitere Informationen im Internet: http://www.tälerpilgerweg.de/

Kommentar hinterlassen zu "„Tälerpilgerweg“ wird in Ostthüringen eingeweiht"

Kommentar verfassen