Apoll trifft Eiskönigin: Die 3. Vorlesung der Kinderuniversität Weimar im Festsaal des Goethe-Nationalmuseums

Weimar. Die Kinderuniversität Weimar lädt alle neugierigen Kinder ab 9 Jahren zur 3. Nachmittagsvorlesung des Sommersemesters am Mittwoch, 17. Mai um 16:00 Uhr in den Festsaal des Goethe-Nationalmuseums am Frauenplan ein. Unter dem Titel „Apoll trifft Eiskönigin und Spiderman“ spricht Sophia Gröschke von der Klassik Stiftung Weimar unter anderem zu den Fragen: „Was haben Superhelden und Prinzessinnen mit der Antike zu tun?“, „Gibt es ein Schönheitsideal für alle?“ und „Können Figuren aus Filmen Vorbilder für das echte Leben sein?“

Anlass für die Vorlesung ist die aktuelle Ausstellung im Neuen Museum „Winckelmann. Moderne Antike“, in der auch Fragen zu Schönheitsidealen von der Antike bis heute thematisiert werden. In Zeiten von Castingshows und Optimierungsbestrebungen in allen Lebensbereichen sind diese Fragestellungen auch für Kinder und Jugendliche besonders interessant. Die junge Kulturvermittlerin Sophia Gröschke antwortet auf die Frage, was ihr an ihrer Arbeit am meisten Spaß macht: „Am besten gefällt mir die Projektarbeit mit jungen Menschen, dabei zu sehen, wie sie sich auf ihre ganz eigene Weise den Themen, die Weimar zu bieten hat, annähern und mir dafür Konzepte zu überlegen.“

Christine Schild, die Koordinatorin der Kinderuniversität Weimar, ergänzt: „Wir freuen uns besonders über dieses Angebot, da es die gute Zusammenarbeit mit der Klassik Stiftung Weimar zu einem aktuellen Thema fortsetzt und wir den Kindern mit dem Festsaal im Goethe-Nationalmuseum einen für sie vielleicht noch unbekannten Ort zeigen können.“

Die Vorlesung kostet 1 Euro pro Kind, Kurzentschlossene können gern ohne Anmeldung kommen, Gruppen melden sich bitte an unter Tel.: 03643-555171.

Weitere Informationen: www.kinderuni-weimar.de