Jena. Der an der Schlägerei am Sonntag im Sonnenhof beteiligte 18-Jährige erhielt am späten Montagabend durch eine Ermittlungsrichterin am Amtsgericht Jena einen Haftbefehl. Der aus Syrien stammende junge Mann, der in den letzten Wochen an verschiedenen Auseinandersetzungen zwischen Jugendgruppen beteiligt war, wurde daraufhin in das Jugendgefängnis Arnstadt gebracht. Die Ermittlungen gegen ihn werden in der Jugendstation geführt und weiter fortgesetzt.

Gestern meldete die Polizei:

ANZEIGEN

Beamte des Inspektionsdienstes wurden am Sonntag gegen 17.00 Uhr in den Sonnenhof gerufen, da es dort zu einer Schlägerei gekommen war. Hintergrund war, dass eine Gruppe Jugendlicher dort mit einem BMX-Rad Stunts probierte. Ein 21-jähriger Angestellter des dortigen Restaurants hatte das mit seinem Handy gefilmt, was den Jugendlichen missfiel. Auf dem Weg zurück ins Restaurant sei er dann von drei Jugendlichen (zwei syrische und ein deutscher Jugendlicher) angegriffen worden.

Es kam zu einer Schlägerei, wobei alle Beteiligten Kratz- und Schürfwunden davon trugen. Einem 16-jährigen Syrer wurde die Nase gebrochen. Die Beamten erteilten den Jugendlichen einen Platzverweis für den Sonnenhof. Ein 18-jähriger Syrer, der wegen einer Vielzahl von Delikten bereits polizeibekannt ist, wurde vorläufig festgenommen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere