ANZEIGEN

Erfurt. Eine verbale Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen eskalierte am gestrigen Nachmittag im Bereich Ilversgehoven derart, dass ein 15-Jähriger schwer verletzt wurde. Dieser wurde durch fünf Jugendliche körperlich angegriffen, sodass er in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Zur Ursache, Tatmittel sowie zur Tatbeteiligung können derzeit noch keine Aussagen getroffen werden. Die Kriminalpolizei hat im Zusammenwirken mit der Staatsanwaltschaft Erfurt die Ermittlungen aufgenommen.

Ergänzung zu tödlichem Verkehrsunfall
Erfurt, 15. Mai
Nach bisherigen Ermittlungen hat sich der Verkehrsunfall, bei dem ein 8-jähriges Mädchen am Montag gegen 17.20 Uhr tödlich verunglückte, wie folgt ereignet:

Als die Straßenbahn die Haltestelle Thüringen-Park in Richtung Europaplatz verließ, trat das Mädchen unvermittelt von einem rechtsseitig liegenden Anwohnerparkplatz auf eine nicht lichtzeichengeregelte Gleisquerung. Dem Straßenbahnfahrer gelang es nicht, rechtzeitig zu bremsen. Ob eine Sichtbehinderung durch die tief stehende Sonne oder durch Buschbewuchs mit unfallursächlich war, muss noch abschließend ermittelt werden. Ein Gutachter hat seine Arbeit aufgenommen. Ein Ergebnis liegt derzeit noch nicht vor.

Der Straßenbahnfahrer konnte mittlerweile das Krankenhaus verlassen. Die Polizei sucht dringend Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Diese werden gebeten, sich beim Inspektionsdienst Nord, Tel. 0361/78400 zu melden.

Hoher Sachschaden durch Brandstiftung – Erfurt, 16. Mai

In der Nacht von Montag auf Dienstag setzten unbekannte Täter zwei Fahrzeuge in Brand, welche ordnungsgemäß auf einem Anwohnerparkplatz in Höhe Willroder Forst abgestellt waren. Die Feuerwehr kam zum Einsatz, es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 70.000 Euro. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Fahrzeug aufgebrochen – Erfurt, 16. 16. Mai

Der Halter eines Fahrzeuges stellte am Dienstagmorgen fest, dass sich Unbekannte an seinem Pkw zu schaffen gemacht hatten, welches ordnungsgemäß in der Magdeburger Allee geparkt wurde. Über die Seitenscheibe verschafften sich der oder die Täter gewaltsam Zugang zum Fahrzeuginneren und ließen eine Tasche mitgehen. Anstatt den erhofften Wertgegenstände erbeutete der Dieb Kinderbücher und Spielzeug.

Verfolgungsfahrt – Landkreis Sömmerda, 15. Mai

Polizeibeamte wollten am Montagvormittag einen Pkw im Bereich Weißensee kontrollieren. Der 36-jährige Fahrzeugführer reagierte nicht auf das Anhaltesignal und setzte die Fahrt fort. Dabei fuhr er mit überhöhter Geschwindigkeit und ohne Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer über die Landstraße und Wirtschaftswege von Weißensee bis nach Gangloffsömmern. In der Nähe eines Waldstückes verließ der Flüchtige das Fahrzeug, konnte jedoch auch dank des Polizeihubschrauber-Einsatzes bei der Absuche gestellt werden.

Es stellte sich heraus, dass das Fahrzeug unberechtigt genutzt wurde. Auch zwei Tankbetrugsdelikte vom Wochenende gehen auf das Konto des 36-jährigen polizeibekannten Mannes. Gegen diesen wird nun u.a. wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Personen, welche durch die rasante Fahrweise gefährdet wurden, sich bei der Polizeiinspektion Sömmerda, Tel. 03634/ 3360 zu melden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere