„Gemeinsam am Pult“

Erfurt. Einmal im Rampenlicht auf der großen Bühne stehen, die Blicke von den Rängen auf einem gerichtet, das Orchester im Rücken: Für Solisten der Musikschule Erfurt geht dieser Traum in Erfüllung. Gemeinsam mit dem Philharmonischen Orchester des Erfurter Theaters und dem Jugendsinfonieorchester der Musikschule stehen sie am Mittwoch, dem 7. Juni 2017, um 19 Uhr auf der Theaterbühne im Großen Haus.

Bei der Veranstaltung „Gemeinsam am Pult“ musizieren talentierte Schüler zusammen mit langjährigen Profis. Und mehr noch: Während die Berufsmusiker des Orchesters, die zum Teil auch als Musiklehrer arbeiten, eher im Hintergrund spielen, stehen die Schüler als Solisten im Mittelpunkt. Das Ergebnis ist ein abwechslungsreiches und anspruchsvolles Konzert, das die Zuhörer beeindrucken wird.

In dieser Besetzung erstmalig dabei ist das Gitarrenquartett mit Sebastian Fitz, Amelie Becher, Elias Huff und Veronica Müller-Schimmel. Das Quartett musiziert seit 2015 gemeinsam und wird seitdem von Anna Kermer geleitet. Seit mehr als einem Jahr proben die vier Erfurter für diesen einen Tag ausschließlich das Stück „Concierto Andaluz“ von Joaquín Rodrigo – und das mit viel Freude, Leidenschaft und Disziplin. „Sehr schnell, sehr spanisch – das Stück macht großen Spaß.“, begründet Elias Huff die Begeisterung.

Zur Teilnahme an dem außergewöhnlichen Highlight „Gemeinsam am Pult“ musste man sie nicht lange bitten, ist es doch eine Auszeichnung für das Quartett, das auch schon bei „Jugend musiziert“ einen ersten Preis mit Höchstpunktzahl und den Mitteldeutschen Jugendpreis der Holger-Koppe-Stiftung erringen konnte. Im Gegensatz zu vielen anderen Auftritten geht es bei „Gemeinsam am Pult“ aber nicht um den Wettbewerb. Im Vordergrund stehen der Spaß am Musizieren, der Ort und das außergewöhnliche Zusammenspiel mit dem Orchester. Amelie Becher erklärt: „Der Saal ist der größte, in dem wir bisher gespielt haben. Die Atmosphäre dort ist beeindruckend.“ Bis zum so spielfreudig wirkenden Auftritt ist es aber jede Menge Arbeit. Mindestens einmal pro Woche übt das Quartett gemeinsam, dazu kommt wöchentlicher Einzelunterricht. Außerdem spielen alle vier noch in anderen Orchestern oder Bands, die regelmäßig proben. Wie viel ihnen die Musik bedeutet, wird an der Zukunftsplanung deutlich. Sebastian Fritz, der gerade in den letzten Zügen seines Abiturs steckt, will Gitarre studieren. In den nächsten Wochen hat er dazu einige Vorspiele an Hochschulen. „Gemeinsam am Pult“ wird für ihn das Abschlusshighlight. Auch deshalb ist dieses Konzert für das Quartett etwas ganz Besonderes.

„Gemeinsam am Pult“ findet traditionell alle zwei Jahre statt und ist eine Kooperation des Theater Erfurts mit der Musikschule der Stadt. Dirigiert wird das besondere Konzert von Zoi Tsokanou, Kapellmeisterin am Theater Erfurt und dem Leiter des Jugendsinfonieorchesters der Musikschule, Juri Lebedev. Karten sind in den Vorverkaufsstellen des Erfurter Theaters, online im Web-Shop des Theaters oder an der Abendkasse erhältlich.

Weitere Informationen sowie das Programm finden Sie unter erfurt.de/ef126885.


Das Gitarrenquartett mit Veronica Müller-Schimmel, Sebastian Fritz, Elias Huff und Amelie Becher (v. li. n. re.) freut sich auf den Auftritt.