Maik Schuck Kochberger Gartenvergnügen

Kochberger Gartenvergnügen

Weimar/Großkochberg. Am 20. Mai von 12 bis 18 Uhr lädt das Liebhabertheater Schloss Kochberg zusammen mit der Klassik Stiftung Weimar zum „Kochberger Gartenvergnügen“. Das kleine Gartenfestival der Klassik rund um das Schloss, den herrlichen Landschaftspark und das zauberhafte historische Privattheater zieht in jedem Jahr zahlreiche Besucher aus allen Bundesländern nach Schloss Kochberg. Verkaufsstände mit einem auf die Klassik zugeschnittenen Angebot und ein umfangreiches Programm locken zu einem Ausflug auf den Landsitz von Goethes Liebe Frau von Stein. Der Eintritt beträgt 2 Euro.

Angebot

Zum Auftakt der Gartensaison können die Besucher zwischen Balkonblumen, Gemüsen, Kräutern, Kübel- und Gartenpflanzen wählen, darunter u. a. alte englische Rosensorten und Pflanzen wie z. B. Duftpelargonien, die zur Goethezeit en vogue waren. Klassische Gartenmöbel, wie man sie in den Parken und Gärten der Klassik Stiftung Weimar findet, Gartenliteratur, Hüte, Duftessenzen, Potpourris, Naturkosmetik, Haus- und Garten-Dekorationen, Körbe, Kissen und Tischdecken ergänzen das Angebot. Historische Kulinaria, biologische Feinkost- und Backwaren, Thüringer Weine oder klassische Maibowle können gekostet und erworben werden. In der Theater-Vorhalle wirbt das Theater für seine Opern- und Theateraufführungen und hochkarätigen Konzerte. Nebenan können die Besucher einem Porzellanmaler der Meissner Manufaktur bei der Arbeit zusehen. Zum Ausruhen stehen zahlreiche Bänke, Tische und Gartenstühle sowie Kaffee und Kuchen zur Verfügung. Auf der Speisekarte des Schlossrestaurants finden sich Gerichte mit heimischen Kräutern, Wild aus der Kochberger Försterei und Spargelspezialitäten.

Programm

Zwischen 14.30 und 17 Uhr können die Besucher an besonderen Orten im Park zwei Schauspieler entdecken und Geschichten aus Flora und Fauna von Goethe, Hans Christian Andersen, Wilhelm Busch und Heinrich Heine lauschen. Für die ganze Familie ist um 14 und 16 Uhr das Grimm´sche Märchen „Rumpelstilzchen“ in der Grotte im Park als Puppenspiel zu sehen (10/5 Euro). Eine Familienführung durch den romantischen Schlosspark macht ab 15.30 Uhr die großen und kleinen Besucher auf die besonderen Bäume, Architekturen, Wasserläufe, Teiche, Pflanzen und stimmungsvollen Orte des Parks aufmerksam. Den Abschluss des Programms bildet um 17 Uhr ein Konzert von Natalia Prishepenko, Violine, und Frank-Immo Zichner, Klavier, mit Mozart-Sonaten im Theater (25 Euro).

Besichtigungen

Von 12 bis 15 Uhr ist das einzigartige klassizistische Privattheater zu besichtigen, das Carl von Stein im späten 18. Jahrhundert errichtete. Das sorgsam restaurierte Theater mit festlich gestaltetem Bühnen- und Zuschauerraum gehört zur European Route of Historic Theatres.

Bis 18 Uhr können die Gäste das Museum Schloss Kochberg zum Sonderpreis besuchen. Das Museum erzählt die Geschichte der Liebe zwischen Goethe und Charlotte von Stein. Eine Zimmerflucht vom Salon bis zum Festsaal, eingerichtet mit kostbaren Gemälden, Möbeln, Silhouetten und Zeichnungen aus dem Familienbesitz der von Steins, erweckt den Anschein, als sei die Dame des Hauses nur auf einem Spaziergang im Park und würde Goethe jeden Augenblick erwarten. Im Festsaal sind Briefe Goethes an sie in einer Audioinstallation zu hören.

Ein Audio-Guide führt durch das Museum, den Park und das Theater. (Sonderpreis: 2,25 Euro)

Bis 18 Uhr ist auch die sehenswerte ehemalige Patronatskirche St. Michael im Dorf für Besucher geöffnet. Die äußerlich schlichte Dorfkirche ist mit Deckenfresken aus dem 18. Jahrhundert, einer barocken Kanzel und einem reich geschnitzter Flügelaltar von 1500 ausgestattet. Die Emporen-Brüstung zeigt biblische Szenen des Alten und Neuen Testaments. Über dem Altar entdeckt man die ehemalige Patronatsloge, die von außen über eine eigene Treppe zugänglich ist.

Liebhabertheater Schloss Kochberg, Theater an der Klassik Stiftung Weimar
07407 Großkochberg, Gemeinde Uhlstädt-Kirchhasel

Spielplan: www.liebhabertheater.com

Kartenreservierung:
Mail: theaterkasse@liebhabertheater.com
Tel.: Museum Schloss Kochberg, täglich außer Di. 10–18 Uhr, Tel. 036743/225 32.


Hier finden Sie das Programm als PDF.