Berlin. Die „Nachrüstungen von Fahrzeugen im Besitz des Bundes infolge des Abgasskandals“ thematisiert die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in einer Kleinen Anfrage (18/12255). Die Abgeordneten wollen unter anderem wissen, inwiefern die Bundesbehörden der freiwilligen Nachrüstpflicht nachkommen bei Fahrzeugen im Bundesbesitz, die von der durch das Kraftfahrt-Bundesamt angeordneten Rückrufaktion betroffen sind. Gefragt wird auch, welchen Zeitplan es für die Durchführung der Nachrüstungsmaßnahmen für diese Fahrzeuge gibt und wann diese Nachrüstungsmaßnahmen abgeschlossen sein werden.