ANZEIGE

Jena. Im Wehrigt in Jena-Burgau kam es heute Morgen um 8:40 Uhr zum Zusammenstoß einer 38 Jahre alten Radfahrerin mit einem LKW. Die Frau war auf dem Radweg stadteinwärts unterwegs. Der LKW kam ihr entgegen. Beim Zusammenstoß stürzte die Frau. Zwei Radfahrer kamen ihr zu Hilfe, während sich der LKW-Fahrer entfernte. Er muss den Unfall aber bemerkt haben, da er kurz anhielt, jedoch nicht ausstieg.

Die beiden Radfahrer, die der Frau geholfen haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 03641 81 1123 bei der Polizei zu melden.

Der Jenaer Ortsteil Drackendorf musste heute Vormittag zwischen 9:15 und 12:30 Uhr ohne Strom auskommen. Ursache war ein Tieflader, der beim Rangieren gegen einen Strommast gefahren war.

Der LKW-Fahrer hatte bemerkt, dass er sich in einer Sackgasse befindet und wollte daraufhin mit seinem Gespann wenden. Dabei fuhr er rückwärts in die Straße Am Goethepark und wollte dann nach rechts in die Alte Dorfstraße einfahren. Weil er in einem sehr engen Radius rangierte, kollidierte der Auflieger, auf dem sich eine Baumaschine befand, mit dem Strommast auf dem Gehweg und beschädigte ihn. Es entstand Sachschaden in Höhe von 6.500 Euro.

Eine wegen einer Vielzahl von Delikten polizeibekannte Frau (33 Jahre alt) erschien trotz Hausverbots am Montagabend in einem Einkaufsmart in der Max-Steenbeck-Straße. Die Betreiberin forderte sie auf den markt zu verlassen, woraufhin die Beschuldigte die waren, die sie offenbar gerade stehlen wollte auf den Boden, sodass diese unbrauchbar wurden. Ein junger Mann kam der Betreiberin zu Hilfe und wurde von der Beschuldigten angegriffen indem sie auf ihn einschlug und ihn kratzte. Jetzt läuft gegen die junge Frau eine weitere Anzeige wegen Körperverletzung, Hausfriedensbruchs sowie Sachbeschädigung.

Der knapp zwei Jahre (im Juli 2 Jahre) alte Matheo sorgte am Montagnachmittag kurzzeitig für Aufregung. Sein Opa wollte ihn gegen 15.50 Uhr aus dem Kindergarten abholen und holte nur noch den Kinderwagen. Diesen Moment nutzte das Kind um offenbar mit anderen Eltern und Kindern aus dem Kindergarten zu entweichen. Eine Apothekenangestellte bemerkte das Kind auf der Straße am Höllein-Platz und nahm es sofort in Obhut.

Ein Wohnungsbrand wurde am Montag gegen 14:00 Uhr in der Stauffenbergstraßegemeldet. Dort kam es zu einer Rauchentwicklung. Am Ende ging alles glimpflich aus. Ein 8 Jahre altes Mädchen wollte sich Kuchen in der Mikrowelle erhitzen. Dabei ist eine Plastik-Schüssel geschmolzen und hat den Rauch verursacht. Das Kind blieb unverletzt.

Saale-Holzland-Kreis

Zwischen Mittwoch und Freitag letzter Woche haben Unbekannte am Buswartehäschen in Bürgel an der B7 in Höhe Abzweig Nausnitz die Solarmodule und die Einrichtung zur Beleuchtungssteuerung entwendet.

Beim Neubau der Straße wurden auch die Buswartehäuschen neu installiert und dort eine solarbetriebene Beleuchtungseinrichtung eingebaut. Der Schaden beläuft sich auf 4.000 Euro.

Aus noch unbekannter Ursache kam ein 34 Jahre alter Naumburger mit seinem BMW am Montag gegen 15.00 Uhr auf der B 88 zwischen Camburg und Dorndorf-Steudnitz, ca. 500 m vor Abzweig Wichmar nach links von der Fahrbahn ab. Das Auto prallte mit der Front gegen die linke Leitplanke, schleuderte nach rechts und stieß mit dem Heck gegen die rechte Leitplanke. Verletzt wurde niemand. Der Schaden, einschließlich der beschädigten Leitplanken, liegt bei 5.700 Euro.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere