ANZEIGEN

Weg für Investitionen frei

Altenburg. Das ging rasch: Die Kommunalaufsicht hat den Doppelhaushalt der Stadt für die Jahre 2017 und 2018 genehmigt. Der entsprechende Bescheid ging in dieser Woche im Rathaus ein. Nach der in der kommenden Woche geplanten Bekanntmachung der Satzung im Amtsblatt der Stadt ist der Weg für Investitionen in Millionenhöhe frei. Das komplexe Zahlenwerk war im April von den Stadträten beschlossen worden (die Pressestelle berichtete). Das Volumen des Verwaltungshaushalts liegt in beiden Jahren bei circa 47 Millionen Euro, das des Vermögensetats 2017 bei 10 Millionen und 2018 bei 5,5 Millionen Euro.

Oberbürgermeister Michael Wolf ist über den positiven Bescheid der Kommunalaufsicht froh. Er sagte: „Der Umstand, dass die rechtskräftige Genehmigung in kürzester Zeit nach dem Stadtratsbeschluss erfolgte zeigt, dass der Doppelhaushalt auf soliden Füßen steht. Der Stadt wurden die dauernde Leistungsfähigkeit und die finanziellen Möglichkeiten zur Umsetzung anspruchsvoller Investitionen bescheinigt. Das ist die positive Folge unseres konsequenten Sparkurses und einer guten Etatführung.“

Und weiter: „Die Verwaltung wird nun alles Erforderliche tun, um die Umsetzung der zahlreichen im Etat verankerten Maßnahmen in Angriff zu nehmen. Den Stadträten und meinen Mitarbeitern in der Verwaltung möchte ich für die gute Zusammenarbeit danken.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere