Netzeband. Seit 21 Jahren verzaubert das 200-Seelen-Dorf Netzeband im Landkreis Ostprignitz-Ruppin mit dem Theatersommer seine Besucher. Auf einer Naturbühne im Gutspark unterhalb der klassizistischen Temnitzkirche werden die Theaterstücke aufgeführt. Das ganze Dorf wird in dieser Zeit zur Freiluft-Theater-Gemeinde.

Seit 1996 wird durch den Regisseur und Bühnenbildner Jürgen Heidenreich in seiner Inszenierung „Unter dem Milchwald“ ein Theaterstück mit 53 überlebensgroßen Figuren inszeniert. Der “Milchwald” wurde zum Kultstück und bildet seitdem den Auftakt zum Theatersommer.

Das Theaterdorf Netzeband liegt an der A24 rund eine Autostunde von Berlin entfernt in Richtung Hamburg. Über die Abfahrt Herzsprung in Richtung Neuruppin erreichen Sie das Dorf in der Abfahrt nach Rägelin. Außerdem erreichen Sie den Bahnhof Netzeband (Bedarfshalt) mit dem Prignitz-Express RE6 ab Berlin-Spandau, Richtung Neuruppin und Wittstock.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here