Eisenach. Schüler/Innen der Musikschule „Johann Sebastian Bach“ Eisenach laden am Mittwoch, 31. Mai, um 18 Uhr zur Serenade im Garten des Bachhauses Eisenach ein. Bei Regenwetter wird im Instrumentensaal musiziert. Eröffnet wird das Konzert von der Percussionsgruppe der Mosewaldschule Eisenach, geleitet von Bertram David. Mithilfe des Bundesförderprogramms „Kultur macht stark“ konnte in Kooperation mit der Grundschule Mosewald und der Caritasregion Südthüringen von Februar 2014 bis Juni 2017 das Projekt „Durch Rhythmus gemeinsam Musik(er)Leben“ veranstaltet werden.

Kinder der zweiten und dritten Klasse der Mosewaldschule Eisenach haben bei Schlagzeuglehrer Bertram David gelernt, wie man Musik auf Cajons und Djemben sowie Alltagsgegenständen oder mit Bodypercussion erzeugen kann.

Das Ergebnis präsentieren die Teilnehmer nun im Bachhaus. Auf dem Programm steht außerdem Musik von Barock bis Moderne, von Johann Sebastian Bach bis zu den Gebrüdern Sherman; vorgetragen auf allerlei Holz und Blech, gezupft, gezogen oder gesungen. Karten zu je 5 Euro sind im Vorverkauf und an der Tageskasse im Bachhaus Eisenach (Frauenplan 21) zu bekommen.