Schutzengel dabei? Mit dem Rollstuhl auf die Autobahn

Erfurt. Ausgerechnet die Autobahn suchte sich am vergangenen Wochenende ein Mann aus einem Seniorenheim aus.
Am Samstag fuhr er mit seinem Elektrorollstuhl auf die A73 bei Eisfeld und erschreckte so einige Autofahrer, denn zu allem Überfluss fuhr er dem normalen Verkehr auch noch auf der linken Fahrspur entgegen.

So liefen bei uns eine Menge Notrufe über einen Falschfahrer der etwas anderen Art ein, weswegen sich sofort mehrere Streifenwagen auf den Weg machten. Zum Glück waren alle Autofahrer sehr aufmerksam und konnten dem Rollstuhlfahrer ausweichen.
Wieder im Seniorenheim angekommen erzählte der Mann unseren Kollegen, dass er sich lediglich verfahren habe. Er wollte lediglich dem Alltag entfliehen und etwas Spaß haben.

Vielleicht hatte der Mann an diesem Tag einen sehr gut gelaunten Schutzengel. Aber nicht zuletzt ist es der vorausschauenden Fahrweise der Verkehrsteilnehmer zu verdanken, dass es nicht zu einem schweren Verkehrsunfall mit Toten gekommen ist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here