Foto: Polizei Thüringen

Erfurt. Heute morgen, kurz nach 5 Uhr, wurde die Polizei darüber informiert, dass es in einer Halle in Henschleben brennt. Die Halle gehört zu einer Rindermastanlage. Tiere befanden sich glücklicherweise nicht in dem Objekt. Wodurch die 1.500 Strohballen und Maschinen zur Fütterungstechnik in Brand geraten sind, steht noch nicht fest. Brandermittler der Erfurter Kriminalpolizei befinden sich vor Ort, dass Objekt ist aber erst in 1 bis 2 Tagen begehbar.

Erst dann kann die genaue Untersuchung des Brandortes beginnen. Unterschiedlichste Feuerwehren aus dem Landkreis Sömmerda waren und sind aktuell noch im Einsatz. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf ca. 400.000 Euro.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here