Nils Niemann und Silke Gablenz-Kolakovic geben Einblicke in das Theaterleben am Weimarer Hof

Weimar. Anlässlich des 275. Geburtstages Charlotte von Steins stellen Theaterleiterin Silke Gablenz-Kolakovic und Regisseur Nils Niemann am Mittwoch, 7. Juni, um 18 Uhr im Festsaal des Goethe-Nationalmuseums die historische Aufführungspraxis am Liebhabertheater Schloss Kochberg vor. Im Zentrum der Präsentation stehen die Schauspielregeln Johann Wolfgang von Goethes, nach denen das Theater seine Aufführungen auch heute noch ausrichtet. In ihrem Vortrag gehen die Referenten auf die Tradition dieser Regeln ein und veranschaulichen sie praktisch. Beispiele aus vergangenen und aktuellen Produktionen zeigen die tägliche Arbeit des Liebhabertheaters, wie die Herstellung historischer Kostüme, und vermitteln Einblicke in das Weimarer Theaterleben zur Goethezeit. Eine Liveszene rundet den Vortrag ab. Der Eintritt ist frei.

Das vor über 200 Jahren erbaute historische Privattheater auf Schloss Kochberg, das zur Klassik Stiftung Weimar gehört, pflegt die historische Aufführungspraxis am authentischen Ort und ist heute eine überaus lebendige Bühne mit deutschlandweiter Ausstrahlung. Die 35 Opern- und Schauspielaufführungen, Konzerte und Lesungen der Saison 2017 stehen im Zeichen der engen Freundschaft zwischen Goethe und Charlotte von Stein.

Veranstaltungsdaten

>> Zum Spielplan und Informationsheft des Liebhabertheaters

»Einblicke in das Theaterleben am Weimarer Hof – Goethes Schauspielregeln zum Leben erweckt im Liebhabertheater Schloss Kochberg«
Vortrag von Nils Niemann, Regisseur und Spezialist für historische Aufführungspraxis, und Silke Gablenz-Kolakovic, Theaterleiterin
Mittwoch, 7. Juni 2017 | 18 Uhr
Goethe-Nationalmuseum | Festsaal
Frauenplan 1 | 99423 Weimar
Der Eintritt ist kostenfrei.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here