Jena. Im Mai ist sie überall – die gelb blühende Pflanze, die meist nicht einzeln, sondern in Massen an der Straße, am Weg oder in Wiesen steht.

Viele halten sie für Raps und beachten sie nicht weiter. Doch ist es die Orientalische Zackenschote (Bunias orientalis), die wahrscheinlich in der Kaukasusregion heimisch war und durch den Menschen in Mitteleuropa eingeschleppt worden ist.

Auch im gesamten Mittleren Saaletal hat sich diese Pflanze in den letzten Jahrzehnten breit gemacht. Leider verdrängt sie dabei andere Pflanzenarten und bietet Tieren kaum Lebensraum.

Die untere Naturschutzbehörde der Stadt Jena, der NABU-Kreisverband Jena, die Arbeitsgruppe Artenschutz Thüringen und das Phyletische Museum haben zur Zackenschote ein Faltblatt erstellt, mit dessen Hilfe Sie die Pflanzenart erkennen und erfahren, wie Sie beitragen können, ihre weitere Ausbreitung zu verhindern.

Hier finden Sie das Faltblatt (externer Link).

Bitte tragen Sie dazu bei, dass sich diese Pflanzenart in Ihrem Umfeld nicht weiter ausbreitet!
Gerne können Sie auch gemeinsam mit Anderen helfen, diese Art zurückzudrängen. Hier erfahren Sie, wann aktuelle Arbeitseinsätze stattfinden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here