Leipzig. Das diesjährige Bachfest beschäftigt sich vom 9. bis 18. Juni 2017 mit dem Thema „Musik und Reformation“. Im 500. Jubiläumsjahr der Reformation geben prominente Interpreten unter dem Motto „Ein schön new Lied“ Stücke aus vier Jahrhunderten an den Leipziger Originalschauplätzen zum Besten.

Mit dabei sind musikalische Größen wie der Thomanerchor, das Gewandhausorchester, der Monteverdi Choir unter der Leitung von Sir John Eliot Gardiner, das Dunedin Consort, Al Ayre Español, das Freiburger Barockorchester und der Eric Ericson Chamber Choir.

Aus Anlass des Reformationsjahres finden sich im diesjährigen Bachfestprogramm viele Werke, die auf Luther-Chorälen basieren: Zum Teil wurde der Text komplett übernommen, zum Teil nur einzelne Strophen zitiert. Aber nicht nur in den Vokalwerken, sondern auch in Instrumentalwerken finden sich Choräle Luthers, besonders augenfällig natürlich bei den Choralbearbeitungen für Orgel.

Programm-Auswahl

Bach Open Air
Vom 9. bis zum 11. Juni gibt es Bach und Co. unter freiem Himmel zu erleben. Internationale Künstler präsentieren auf dem Marktplatz bei freiem Eintritt Werke von Barock-Klassik bis Jazz. Den Einstieg macht am 9. Juni um 20 Uhr die Deutsch-finnische Chorakademie unter dem Motto „Bach trifft Sibelius“.

Weitere Spielzeiten Bach Open Air:

  • 9. Juni: 21 Uhr
  • 10. Juni: 15/ 20 Uhr
  • 11. Juni: 15/ 19/ 21 Uhr

Zu den weiteren Spielstätten des Bachfests gehören unter anderem das Gewandhaus, viele Leipziger Kirchen (darunter natürlich Nikolai- und Thomaskirche), die Alte Börse und das Bach-Museum. Doch auch in die Leipziger Bar-Szene hält das Bachfest Einzug, wenn im Spizz bei der Reihe „Reflections in Jazz“ Barock auf Moderne trifft. Ein weiteres Konzert der Reihe findet in der Kiwara-Lodge des Leipziger Zoos statt (13. Juni), wo auch Giraffe und Co. etwas zum Lauschen haben. Jazzig wird es am 17. Juni auch im UT Connewitz, wo die Leipziger Jazztage zu Gast beim Bachfest sind.

Ausgezeichnete Künstler

Unter dem Programmtitel „Ausgezeichnet“ präsentiert das Bachfest Künstler, die bei wichtigen Musikpreisen glänzen konnten. Den Anfang macht am 10. Juni der Tenor Raphael Höhn, der beim Internationalen Bach-Wettbewerb Leipzig 2016 den 2. Preis erhielt. Weitere Konzerte von im wahrsten Sinne ausgezeichneten Musikerinnen und Musikern finden am 11., 16., 17. und 18. Juni statt.

Programm für Kinder, Jugendliche und Familien

Beim „b@ch für uns!“ kommen auch junge Musikliebhaber auf ihre Kosten. Märchenhaft geht es am 10. Juni 2017 auf dem Spielplatz des Schumann-Hauses zu. Kinder der freien Grundschule Clara Schumann zeigen ein Bühnenstück mit viel Musik für alle Zuschauerinnen und Zuschauer ab 6 Jahren.

Weiter geht es mit dem „Zwergenkonzert“ am 13. Juni 2017, 9 Uhr in der Alten Börse.

Bei „BaRock the House“ am 14. Juni (9 und 11 Uhr) treffen im Bach-Museum moderne Trends auf Barockmusik. Schüler der Klassen 5 bis 7 (und alle anderen Bachfest-Besucher) können den Musikern bei ihrer Reise in ein lange vergangenes musikalisches Zeitalter zusehen. Diese sind mit Fragen beschäftigt wie: Was sind das für komische Instrumente, die hier gespielt werden, und gibt es auch heute noch Verwendung dafür? Warum sehen die Noten so seltsam aus und warum klingt die Musik so leise? Wie soll man denn dazu tanzen?

Wie zu Bachs Zeiten Livemusik gemacht wurde erfahren Schüler der Klassen 5 bis 8 bei „Vom Kopf in die Finger“ am 16. Juni im Krystallpalast Varieté. Um 9 und 11 Uhr gibt es groovige Bässe, rasante Verzierungsduelle, traumhaft schöne Melodien und mitreißende Rhythmen, auch zum Mitmachen – Improvisationen im Stil des 17. und 18. Jahrhunderts.

„Zoowärter Johanns fantastische Reise“ erleben Kinder ab 4 Jahren am 17. Juni ab 14:30 Uhr bei einem Familientheaterkonzert im Zoo.

Ein weiteres Familienhighlight ist das Konzert „Klangfarbe Fantasie“ im Krystallpalast Varieté (18. Juni, 15 Uhr), bei dem der New Yorker Xylophon-Virtuose Alex Jacobowitz mit seinem außergewöhnlichen Schlaginstrument Werken von J. S. Bach neues Leben einhaucht.

Konzertreisen

Das Bachfest begleitet seine Gäste auch über die Grenzen Leipzigs hinaus. Mit „Bach unterwegs“ können Sie sich auf eine Konzertfahrt nach Dieskau und Lochau (10. Juni), Großpötzschau und Borna (12. Juni), Eisleben (13. Juni), Böhlitz und Möckern (15. Juni), Naumburg (16. Juni) oder zur Burg Mildenstein und nach Collmen (17. Juni) begeben.

Bachfest-App

Mit der neuen App zum Musik-Fest kann man durch das Programm stöbern, sich über Konzerte, Künstler und Veranstaltungsorte informieren, den Konzertbesuch planen und Tickets kaufen. Während des Bachfestes erhalten Sie alle relevanten Konzertupdates, Informationen über Last-Minute-Tickets und weitere Besonderheiten in Echtzeit auf Ihr Mobilgerät.

Tickets

Tickets für das Bachfest Leipzig sind telefonisch unter 01806-562030 (20 Cent/Anruf aus dem deutschen Festnetz, maximal 60 Cent/Anruf aus dem deutschen Mobilfunknetz), im Internet auf www.bachfestleipzig.de sowie an allen Eventim-Vorverkaufsstellen erhältlich.

Weitere Informationen

vollständige Programmübersicht des Bachfests (externer Link).