»Und er schreit doch!«
Vortrag über Winckelmanns Beschreibung des Laokoon setzt Rahmenprogramm zur Ausstellung »Winckelmann. Moderne Antike« fort

Weimar. Am Donnerstag, 8. Juni, um 18 Uhr spricht Christoph Schmälzle, Freie Universität Berlin, im Vortragsraum des Goethe-Nationalmuseums über den Einfluss Johann Joachim Winckelmanns auf die Deutung der Laokoon-Gruppe in den Vatikanischen Museen. Übereinstimmend mit der Schilderung Vergils galt diese Statuengruppe während der gesamten Frühen Neuzeit als Muster des Affektausdrucks schlechthin. 1755 aber formulierte Winckelmann erstmals, dass der Laokoon aus Marmor überhaupt nicht schreie, sondern im Gegenteil Mäßigung und Affektkontrolle widerspiegele. In seinem Vortrag geht Christoph Schmälzle der Frage nach, inwieweit Winckelmanns radikale Umdeutung, die Gotthold Ephraim Lessing elf Jahre später neu begründete und popularisierte, tatsächlich zutrifft. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Freundeskreis des Goethe-Nationalmuseums e.V. statt.

Christoph Schmälzle ist Mitglied im Wissenschaftlichen Arbeitskreis der Ausstellung »Winckelmann. Moderne Antike« und Postdoc-Stipendiat der Alexander von Humboldt-Professur von Elisabeth Décultot an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Seine Dissertation schrieb er über »Laokoon in der Frühen Neuzeit«.

Noch bis 2. Juli zeigen die Klassik Stiftung Weimar und die Humboldt-Professur für neuzeitliche Schriftkultur der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg im Neuen Museum Weimar die erste umfassende Ausstellung zu Johann Joachim Winckelmann (1717–1768) anlässlich seines 300. Geburtstags.

Veranstaltungsdaten

>> Zum Rahmenprogramm der Ausstellung »Winckelmann. Moderne Antike«

»Und er schreit doch! – Laokoon vor und nach Winckelmann«
Vortrag von Dr. des. Christoph Schmälzle, Freie Universität Berlin
Donnerstag, 8. Juni 2017 | 18 Uhr
Goethe-Nationalmuseum | Vortragssaal
Frauenplan 1 | 99423 Weimar
Eintritt: Erw. 3 Euro | erm. 1 Euro

Ausstellungsdaten
»Winckelmann. Moderne Antike«
Jubiläumsausstellung der Klassik Stiftung Weimar und der Humboldt-Professur für neuzeitliche Schriftkultur der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg zum 300. Geburtstag Johann Joachim Winckelmanns
Noch bis 2. Juli 2017 | Di, Mi, Fr, Sa, So 10 bis 18 Uhr | Do 12 bis 20 Uhr
Neues Museum Weimar
Weimarplatz 5 | 99423 Weimar