ANZEIGEN

Weimar. Für die Dauer der documenta 14 stellen neun Radiosender aus verschiedenen Ländern unter dem Titel »Every Time A Ear di Soun« eine weltweite Kunstausstellung im Radio zusammen. Der deutsche Beitrag »SAVVY Funk« wird vom 17. Juni bis zum 8. Juli 2017 aus Berlin senden – bei der Vorbereitung und Durchführung sind 16 Studierende der Professur Experimentelles Radio der Bauhaus-Universität Weimar unter der Leitung von Prof. Nathalie Singer und Martin Hirsch intensiv beteiligt.

Während das Programm von acht bestehenden Radiosendern in Griechenland, Kamerun, Kolumbien, dem Libanon, Brasilien, Indonesien, den USA aus gesendet wird, entsteht der SAVVY FUNK in Berlin völlig neu. In Kooperation mit Deutschlandfunk Kultur wird in der SAVVY Contemporary dafür eigens ein Radiosender eingerichtet, der sich als Live-Performance und begehbares Radiostudio zugleich versteht.

Für das 24-stündige Programm gestalten internationale Künstlerinnen und Künstler der documenta 14 akustische Kunstwerke wie Unpacking Sonic Migrations (Entpacken Akustischer Migrationen), Listen to the Other – disEmbodied Voices – Hybridized Techno (Dem Anderen zuhören – entkörperte Stimmen – hybridisierter Techno), Saout Africa(s) und andere Formate. Aber auch klassische Radioformate wie Wetterberichte und Nachrichten werden als künstlerische Formate zu hören sein.

In den Räumen der SAVVY Contemporary soll darüber hinaus ein Lese- und Zuhörraum entstehen, der es allen Besucherinnen und Besuchern ermöglicht, live dabei zu sein, wenn »Radio gemacht wird« und diesen Prozess zu reflektieren. Dafür steht neben rund 200 Büchern zum Thema Radiokunst aus der Sammlung der Professur Experimentelles Radio ein Audio-Archiv aus 100 Jahren Radiokunstgeschichte zum Hören zur Verfügung – ergänzt durch historische Exponate aus der Zeit des Neuen Hörspiels und den Anfängen der Radiophonie. Zudem richtet das Team eine Ausstellung ein, in der sich Artefakte und Archivmaterialien der teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler als »Footnotes« wiederfinden.

»Für unsere Studierenden ergibt sich durch den SAVVY FUNK die einzigartige Chance, mit namhaften Künstlerinnen und Künstlern wie Alessandro Bosetti, Tim Etchells, Ahmet Öğüt, Anna Raimondo, Antye Greie-Ripatti, Gívan Belá oder Felix Kubin zusammenzuarbeiten«, unterstreicht Prof. Nathalie Singer die Bedeutung des Projekts. »Zudem haben sie Gelegenheit, erste Erfahrungen in einem realen beruflichen Umfeld zu machen – durch Ausstellungsgestaltung, Kuration und das Erstellen eines grafischen Erscheinungsbildes«, so Prof. Singer weiter.

Der SAVVY FUNK geht am 16. Juni 2017 um 24 Uhr auf Sendung. Das Radioprogramm ist dann auf UKW 90,4 MHz in Kassel und über UKW in Berlin sowie weltweit über die Webseite der documenta 14 www.documenta14.de sowie vier Stunden täglich über Kurzwelle 15560 kHz zu empfangen.

SAVVY FUNK
Every Time A Ear di Soun — documenta-14-Radioprogramm
17. Juni bis zum 8. Juli 2017
Start der Ausstrahlung: 16. Juni 2017, 24 Uhr
SAVVY Contemporary, Plantagenstraße 31, 13347 Berlin
Geöffnet täglich von 9.30 Uhr bis 24 Uhr

Weitere Informationen zu allen beteiligten Künstlern und das Programm erhalten Sie hier:
http://www.documenta14.de/de/public-radio/13778/savvy-funk

Kuratorinnen und Kuratoren:
Bonaventure Soh Bejeng Ndikung, Marcus Gammel, Elena Agudio
Kordination: Tina Klatte, Maximilian Netter
Kuratorische Assistenz: Sol Izquierdo de la Viña

Management: Lema Sikod
Management Assistenz: Lynhan Balatbat

Team der Bauhaus-Universität Weimar:
Leitung: Prof. Nathalie Singer, Martin Hirsch
Assistenz Radioprogramm: Konrad Behr, Jennifer Fuchs, Jan Glöckner, Grit Lieder, Johann Mittmann, Janine Müller, Benjamin Serdani, Corinna Thamm, Josephine Tiede, Severin Schenkel, Andreas von Stosch und Markus Westphal
Assistenz Ausstellungsdesign/Archiv: Anna Rupp, Rosa Süß, Rafael Brasil Sabino und Alejandro Weyler

Team SAVVY Contemporary:
Elena Agudio, Antonia Alampi, Jasmina Al-Qaisi, Aouefa Amoussouvi, Lynhan Balatbat, Juan Blanco, Federica Bueti, Pia Chakraverti-Wuerthwein, Johanna Gehring, Janine Georg, Sol Izquierdo, Anna Jäger, Hounyeh Kim, Cornelia Knoll, Saskia Köbschall, Lisa Kolloge, Corinna Kuehnapfel, Nathalie Mba Bikoro, Siyah Mgoduka, Bonaventure Ndikung, Abhishek Nilamber, Beya Othmani, Elena Quintarelli, Marleen Schröder, Jörg-Peter Schulze, Lema Sikod, Jorinde Splettstößer, Marlon Van Rooyen, Laura Voigt, Elsa Westreicher, Johanna Wild

Website der Professur Experimentelles Radio:
https://www.uni-weimar.de/de/kunst-und-gestaltung/professuren/experimentelles-radio

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere