Jena. Das Institut für Anatomie am Universitätsklinikum Jena ehrt am 14. Juni in einer ökumenischen Gedenkfeier die Menschen, die ihre Körper nach dem Tode der medizinischen Lehre und Wissenschaft zur Verfügung gestellt haben. Mit dieser Feier danken die Studierenden und Lehrenden des Universitätsklinikums Jena jenen Männern und Frauen, die im zurückliegenden Jahr verstorben sind und ihren Körper der Anatomie zur Ausbildung junger Ärzte und Zahnärzte gespendet haben.

Im Rahmen dieser Gedenkfeier wird auf Wunsch ihrer Eltern auch der stillgeborenen Kinder des Universitätsklinikums gedacht.

Die von Medizinstudierenden und Mitarbeitern des Institutes für Anatomie I gestaltete Gedenkfeier findet um 17.00 Uhr in der Friedenskirche zu Jena statt und wird von der evangelischen Hochschulseelsorgerin Dr. Constance Hartung und ihrer katholischen Kollegin Sr. Ruth Stengel begleitet, Orgel spielt Ingo Reimann.

Die Veranstaltung ist öffentlich, Angehörige der Verstorbenen, Studierende der Medizin und Zahnmedizin, Mitarbeiter des Universitätsklinikums und andere Universitätsangehörige sowie alle an der Körperspende Interessierten sind sehr herzlich eingeladen.

Terminhinweis:
Ökumenische Gedenkfeier für Körperspender und Sternenkinder,
Mittwoch, 14. Juni 2017, 17.00 Uhr
Friedenskirche Jena, Philosophenweg 1, 07743 Jena