Weimar. Bei der Verkehrssicherheitskontrolle durch unsere Baumkontrolleure am 7. Juni wurde an einer Linde, in der Straße Hinterm Garten in Possendorf, ein massiver Befall des Brandkrustenpilzes festgestellt.

Die verursachte Fäule führte zu einer erheblichen Beeinträchtigung der Verkehrssicherheit, denn der Pilz erzeugt eine intensive Weißfäule im Wurzelbereich und in der Stammbasis. Die Standsicherheit ist nicht mehr gegeben und der Baum stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Der Befall mit Brandkrustenpilz ist eine der Hauptursachen für das Umstürzen von Bäumen im Stadtgebiet Ein befallener Baum weist oft keine Vitalitätsmängel auf, und erscheint völlig gesund. Die Fäule beginnt im zentralen Bereich des Wurzelstocks und obwohl die Wasser- und Nährstoffversorgung oft noch völlig intakt ist.

Die sehr schöne und das Ortsbild prägende Linde gegenüber dem Friedhof an einer öffentlichen Straße muss aber aufgrund des erheblichen Gefahrenpotentials zur Fällung freigegeben werden.

Die Fällung soll am Freitagvormittag (9. Juni) durch unsere Fachfirma Baumteam durchgeführt werden. Selbstverständlich wird die Stadtverwaltung in Abstimmung mit dem Ortsteil und den Anwohnern bemüht sein im Herbst eine Ersatzpflanzung durchzuführen.