Von Fridolin freudenfett (Peter Kuley) - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=18100704

QS-Rangliste 2017/2018
Freie Universität erreicht weltweit Platz 125

Berlin. Im alljährlich veröffentlichten renommierten QS World University Ranking wird die Freie Universität weiterhin zu den sechs besten Universitäten in Deutschland gezählt. Auch im weltweiten Vergleich behauptete sie mit Platz 125 weltweit (2016/2017: Platz 123) ihre starke Stellung, wie das Unternehmen Quacquarelli Symonds Ltd. am Donnerstag in London weiter mitteilte. In der neuen QS-Rangliste verbesserte sich die Hochschule im Vergleich zum Vorjahr erneut beim Ruf ihrer Absolventinnen und Absolventen unter Arbeitgebern sowie bei ihrem bereits sehr hohen wissenschaftlichen Renommee.

Bundesweit kam die Technische Universität München auf Platz 64; es folgten die Ludwig-Maximilians-Universität München (66), die Universität Heidelberg (68), das Karlsruhe Institute of Technology (KIT, Rang 107) und die Humboldt-Universität zu Berlin (120).

In die Wertung gingen sechs Indikatoren ein: das wissenschaftliche Ansehen der Einrichtung, die Zitationen ihrer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, das Zahlenverhältnis zwischen Studierenden und Lehrenden, das Ansehen von Absolventinnen und Absolventen unter Arbeitgebern sowie die internationale Zusammensetzung des Lehrpersonals und der Studierenden.

Im Internet:

www.topuniversities.com.