Jena. Ein unbekannter Täter drang in der Nacht zum heutigen Montag in das Gelände des Freiluftlokals im Schillergäßchen ein. Das Vorhängeschloss zum Catering-Wagen wurde aufgebrochen und aus dem Wagen ein Behälter mit ca. 150 Euro entwendet. Auch das Lager wurde aufgebrochen, dort versuchte der Einbrecher mit einem Spaten den Tresor aus der Wand zu hebeln, was misslang. Dies ist bereits der zweite Einbruch innerhalb weniger Wochen in dem Lokal.

Seltsamer Junge aufgefunden

Ein junger Mann teilte am Sonntagabend gegen 21:30 Uhr der Polizei telefonisch mit, dass er auf dem Gehweg am Holzmarkt vor H&M einen schlafenden Jungen gefunden hat. Dieser sah schmutzig aus. Er weckte den Jungen und fragte ihn, ob alles in Ordnung sei. Der Junge erwiderte, dass er aus Jena stamme. Seine Eltern seien verstorben und seitdem lebe er auf der Straße. Die Glaubwürdigkeit der Angaben konnte der Anrufer nicht bewerten, da sie teilweise authentisch, teilweise erlogen klangen. Als der junge Mann die Polizei erwähnte, wollte der Junge plötzlich gehen. Ein Freund des Anrufers folgt dem Jungen, verlor ihn aber am Durchgang zum Ernst-Abbe-Platz aus den Augen.

So wurde der Junge beschrieben:
deutsch, 1,40-1,50 m groß, schlank, kurze blonde Haare, bekleidet mit blauem T-Shirt, kurzer Hose, hatte einen Pappkarton mit Geld bei sich.

Polizeibeamte suchten danach nach dem Jungen, konnten ihn aber nicht finden. Auch der Nahverkehr wurde informiert.

Hinweise an die Polizei unter Tel. 03641-81 1123.

Auf dem Radwanderweg Jena-Paradies-Burgau kollidierten am Sonntag gegen 13.30 Uhr zwei Radfahrer miteinander. Eine 20-Jährige fuhr stadteinwärts, als ihr ca. 300 Meter nach dem Gleisdreieck ein 14-Jähriger entgegen kam, der unvermittelt nach links auf ihre Seite fuhr. Die junge Frau stürzte ins Gras neben dem Radweg und blieb unverletzt, während der Junge auf dem Weg hinfiel und mit Verdacht auf einen Armbruch ins Klinikum eingeliefert werden musste.

Die Räder blieben unbeschädigt, doch ging der Bildschirm des Laptops der jungen Frau zu Bruch.

Am Sonntag um 11.30 Uhr wollte ein 39-jähriger Mercedesfahrer vom Parkplatz des Restaurants Papiermühle auf die Bundesstraße auffahren.

Dabei missachtete er die Vorfahrt eines Klein-LKW Mercedes. Beim Zusammenstoß entstand Sachschaden in Höhe von 8.000 Euro.