Dresden. Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am 16. April 2015 nach § 2 Absatz 1 Baugesetzbuch (BauGB) mit Beschluss-Nr. V0395/15 die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 357 C, Dresden-Neustadt Nr. 41, Leipziger Straße/Alexander-Puschkin-Platz, beschlossen. Der Ausschuss für Stadtentwicklung, Bau und Verkehr hat am 17. Mai 2017 mit Beschluss-Nr. V1633/17 die Änderung des Geltungsbereiches beschlossen sowie den Entwurf des o. g. Bebauungsplanes gebilligt und zur öffentlichen Auslegung bestimmt.

Mit dem Bebauungsplan werden folgende Planungsziele angestrebt:

Entwicklung eines Wohnquartiers mit gemischten Nutzungen (Wohnen, nicht störendes Gewerbe, Dienstleistungen) in den nord- und südöstlichen Teilbereichen,
Einfügen der neuen Bebauung in das Stadtbild und den Landschaftsraum der Elbe,
Schaffung gesunder Wohn- und Arbeitsverhältnisse unter besonderer Berücksichtigung der Immissionsbelastung,
ausreichende Durchgrünung des Plangebietes, Erhalt und Aufwertung vorhandener Grünflächen im Hinblick auf die bestehenden Schutzgebiete,
Sicherung des Elberadweges und Schaffung öffentlicher Querungen des Gebietes für den Fußgänger- und Radverkehr,
Vorsorge für die Bewältigung der Hochwasserrisiken angesichts der Lage des Plangebietes im Überschwemmungsgebiet der Elbe, soweit dies im Rahmen der kommunalen Bauleitplanung möglich ist.
Die Grenze des neuen räumlichen Geltungsbereiches ist in dem folgenden Übersichtsplan zeichnerisch dargestellt. Maßgebend für den Geltungsbereich ist allein die zeichnerische Festsetzung im Bebauungsplan im Maßstab 1 : 1000.

Der Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 357 C liegt mit seiner Begründung und den wesentlichen, bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen zum Vorhaben vom 12. Juni bis einschließlich 13. Juli 2017 in der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Dresden, World Trade Center, Atrium, Freiberger Straße 39, 01067 Dresden, während folgender Sprechzeiten aus: Montag, Freitag 9 bis 12 Uhr; Dienstag, Donnerstag 9 bis 18 Uhr; Mittwoch geschlossen.

Folgende wesentliche umweltbezogene Stellungnahmen liegen vor:

  • Themenbereich Bodenschutz und Altlasten, Wasserhaushalt und Hochwasserschutz, Klima, Lufthygiene, Lärm, Naturschutz und Grünordnung
  • Landeshauptstadt Dresden, Umweltamt, 21. März 2016

Themenbereich Naturschutz, FFH- und SPA- Gebiete

  • NABU Landesverband Sachsen, 24. Februar 2016

Themenbereich Hochwasserschutz:

  • Landeshauptstadt Dresden, Umweltamt, 21. März 2016
  • NABU Landesverband Sachsen, 24. Februar 2016
  • Landesverband Sächsischer Heimatschutz, 19. Februar 2016
  • Grüne Liga Landesverband Sachsen, 29. Februar 2016
  • Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen, 22. Februar 2016
  • Landesdirektion Sachsen, 17. März 2016

Es sind folgende Arten umweltbezogener Informationen verfügbar:

Umweltbezogene Informationen zu den Auswirkungen auf Gebiete von gemeinschaftlicher Bedeutung, Naturhaushalt und Landschaftsbild (Pflanzen, Tiere, Boden, Wasser, Luft, Klima, Eingriffsregelung), Mensch und Gesundheit, Kulturgüter und sonstige Sachgüter, Klimawandel und zu Altlasten.

Folgende Untersuchungen und Gutachten liegen vor:

  • BARCODE Architects
  • Wettbewerbsbeitrag zur Entwurfswerkstatt „Elbviertel am Alexander-Puschkin-Platz“ und Gestaltungshinweise zum Bebauungsplan Nr. 357 C, Rotterdam, Oktober 2015 und November 2016
  • NSI Naturschutzinstitut Region Dresden e. V.
  • Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (SaP) zum Bebauungsplan Nr. 357 C, Dresden, November 2016
  • NSI Naturschutzinstitut Region Dresden e. V.
  • Vorprüfung zur FFH-/SPA-Verträglichkeit für das FFH-Gebiet und das gleichnamige SPA-Gebiet „Elbtal zwischen Schöna und Mühlberg“, Dresden, November 2016
  • cdf Schallschutz Consulting
  • Schallimmissionsprognose zum Bebauungsplan Nr. 357 C, Dresden, Dezember 2016
  • EIBS GmbH
  • Konzeption der Verkehrserschließung im Bebauungsplangebiet Nr. 357 C, Dresden, Oktober 2016
  • Landschaftsarchitekturbüro Grohmann
  • Grünordnerischer Fachbeitrag zum Bebauungsplan Nr. 357 C, Dresden, Zwischenstand August 2016
  • BAUGRUND DRESDEN Ingenieurgesellschaft mbH
  • Hydrologisches Gutachten, Fachthema Hochwasserschutz, zum Bebauungsplan Nr. 357 C, Dresden, Dezember 2016

Die Gutachten können während der Sprechzeiten im World Trade Center, Stadtplanungsamt, Freiberger Straße 39, 01067 Dresden, Zimmer 4346 (4. Obergeschoss) eingesehen werden.

Während der öffentlichen Auslegung hat jedermann die Möglichkeit, Einsicht in den Entwurf des Bebauungsplanes und in die bereits vorliegenden, wesentlichen umweltbezogenen Stellungnahmen zu nehmen und Stellungnahmen an das Stadtplanungsamt der Landeshauptstadt Dresden, Postfach 12 00 20, 01001 Dresden, zu senden oder während der Sprechzeiten im World Trade Center, Stadtplanungsamt, Freiberger Straße 39, 01067 Dresden, Zimmer 4346 (4. Obergeschoss), zur Niederschrift vorzubringen oder abzugeben.

Stellungnahmen, die nicht während der Auslegungsfrist abgegeben werden, können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben. Ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung ist unzulässig, wenn mit ihm nur Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können (§ 3 Absatz 2 Satz 2 Halbsatz 2 BauGB).

Hinweis:

Im gleichen Zeitraum ist eine Einsichtnahme in eine Kopie des Bebauungsplanes Nr. 357 C im Ortsamt Neustadt, 2. Obergeschoss, Flurbereich, Hoyerswerdaer Straße 3, 01099 Dresden und im Ortsamt Pieschen, 1. Obergeschoss, Zimmer 101, Bürgerstraße 63, 01127 Dresden, während o. g. Sprechzeiten möglich.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere