Jena. Brigitte und Gerhard Hartmann besitzen eine der größten Sammlungen zeitgenössischer Grafik im deutschsprachigen Raum. Seit mehr als zehn Jahren bauen sie gezielt und mit großem Geschick eine neue, spezielle Sammlung auf, die handschriftliche Texte mit bildnerischen Arbeiten verknüpft. Diese Sammlung wird vom Franz-Michael-Felder-Archiv der Vorarlberger Landesbibliothek in Bregenz am Bodensee betreut.

Im Zentrum der Sammlung steht das Interesse am Dialog von Handschrift und Bild. Handschriftliche Texte werden in bildnerische Arbeiten überführt. Bildnerische Arbeiten kommentieren handschriftliche Texte. Es entsteht ein Spiel aus Bildern und Formen, Zeichen und Symbolen. Beim Betrachten machen wir einzigartige Erfahrungen zwischen Bildlichkeit und Schriftlichkeit: Die Schrift erscheint als Bild, das Bild als Schrift.

Wir laden Sie und Ihre Freunde recht herzlich zu unserer Ausstellungseröffnung am Samstag, 17. Juni, 15 Uhr in das Romantikerhaus ein.

Begrüßung: Dr. Ulf Häder, Direktor Städtische Museen Jena

Ein Dialog von Schrift und Bild: Podiumsdiskussion mit
Madeleine Heublein, Künstlerin, Leipzig, Dr. Jens-Fietje Dwars, Autor, Jena, Gerhard Hartmann, Sammler, Lindau, Moderation: Dr. Jürgen Thaler, Vorarlberger Landesbibliothek Bregenz

Musik: Nils Alf, Bassklarinette, Saxofon, Kay Kalytta, Schlagzeug, Percussion.