Szene aus „Pastorello musicale – Verliebtes Schäferspiel“, Foto: Siegfried Duryn

Motto: Typisch Barock – Pastorale Einfachheit versus prächtige Repräsentationsmusik
Projekt Fachrichtung Alte Musik

Leitung: Susanne Scholz

Leipzig. Bereits zum 19. Mal findet in den Räumen des Museums für Musikinstrumente der Universität Leipzig im Grassi-Museum das Alte Musik Fest der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig statt.
Am 16. und 17. Juni 2017 wird unter dem Motto „Typisch Barock – Pastorale Einfachheit versus prächtige Repräsentationsmusik“ das weitreichende Spektrum der Fachrichtung Alte Musik der Hochschule stimmungsvoll präsentiert.

Eröffnet wird das Fest am Freitag, dem 16. Juni, 19.30 Uhr mit Ausschnitten des diesjährigen Opernprojekts der Fachrichtung. Auf dem Programm steht das „Pastorello musicale – Verliebtes Schäferspiel“ von Johann Sebastiani. Dieses Werk ist die älteste überlieferte deutsche Oper.

Am Samstag, dem 17. Juni, sind 11:30 Uhr und 16:30 Uhr Wandelkonzerte und 14.30 Uhr im Zimeliensaal ein Kinderkonzert (das Märchen „Aschenputtel“ begleitet mit Musik von Georg Muffat) zu hören.

Karten über das Museum für Musikinstrumente der Universität Leipzig, Tel. 0341/9730-750 oder musik.museum@uni-leipzig.de

Freitag, 16. Juni – Samstag, 17. Juni 2017, Museum für Musikinstrumente der Universität Leipzig, Johannisplatz 5-11