Catriona Morison. Foto: John Cooper

Catriona Morison ist „BBC Cardiff Singer of the World 2017“

Weimar. Eine Weimarer Gesangstudentin gewann den wohl größten und härtesten internationalen Gesangswettbewerb: Die Mezzosopranistin Catriona Morison darf sich seit Sonntagabend „BBC Cardiff Singer of the World 2017“ nennen. Die Konzertexamens-Studentin aus der Klasse von Prof. Siegfried Gohritz an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar konnte sich damit in einem internationalen Feld von 400 Bewerbern durchsetzen, von denen 20 Sängerinnen und Sängern zu den Finalrunden nach Cardiff (Wales, GB) eingeladen worden waren.

„Ich kann es noch nicht fassen. I’m speechless“, äußerte sich Prof. Gohritz kurz nach der Bekanntgabe des Preises. „Nach Auffassung der British Broadcasting Company und der Jury ist sie damit die weltbeste junge Sängerin.“ Zumal seine Studentin zusätzlich auch noch den Wettbewerb für den nicht minder begehrten Liedpreis gewann: Zwei Tage vor dem großen Finale wurde sie bereits Gewinnerin des „Song Prize BBC Cardiff Singer of the World 2017“, gemeinsam mit dem mongolischen Bariton Ariunbaatar Ganbaatar. Der Wettbewerb in Cardiff hat mehrere Besonderheiten. Er zeichnet sich durch ein extrem anspruchsvolles, weltweites Auswahlverfahren aus, und beim Hauptpreis gibt es am Schluss nur einen Sieger bzw. eine Siegerin; auf weitere Platzierungen wird verzichtet. „Die Konkurrenz war bärenstark“, sagt Siegfried Gohritz, der seine Studentin nach Wales begleitete.

Die hochkarätigen Jurorinnen und Juroren in Cardiff unter dem Patronat von Kiri Te Kanawa hießen David Pountney (Juryvorsitzender), Grace Bumbry, Su Mi Jo, Wolfgang Holzmair, Anu Tali, John Gilhooly und Ailish Tynan. Die Wertungsrunden fanden mit dem BBC National Orchestra Wales unter der Leitung von Thomas Søndergård und dem Orchester der Oper Cardiff unter Tomasz Hanus statt. Catriona Morison sang in der live von der BBC übertragenen Finalrunde vor rund 2.000 Zuhörern in der St. David’s Hall in Cardiff Arien von Rossini, Strauss, Ravel und Purcell. Nach der Bekanntgabe sagte die Patronin „Dame“ Kiri Te Kanawa zu ihr: „Jetzt musst Du die richtigen Entscheidungen treffen…!“


Catriona Morison, geboren in Edinburgh (Schottland), studierte zunächst in Berlin und Glasgow, setzte dann ihr Studium am Weimarer Institut für Gesang | Musiktheater in der Klasse von Prof. Siegfried Gohritz fort. Sie konnte bereits zahlreiche Erfolge erringen: Toonkunst Oratorio Prize `s-Hertogenbosch, Finalistin des Hilde Zadek Gesangswettbewerbs Wien, Mitglied des Salzburg Young Artists Project. Sie sang mit den Bamberger Symphonikern, bei den BBC Proms in der Royal Albert Hall und bei den Salzburger Osterfestspielen. Catriona Morison wurde 2015 Mitglied des Thüringer Opernstudios und in der Spielzeit 2016/17 Ensemblemitglied des Opernhauses Wuppertal. Sie setzt als Aufbaustudentin im Konzertexamen ihre Studien bei Prof. Siegfried Gohritz an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar fort.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here