ANZEIGEN

„Ich sehe dich in tausend Bildern“
Mit Liedern nach Gedichten von Novalis von Franz Schubert, Max Reger und Joseph Gabriel Rheinberger und Texten von und zu Novalis

Jena. Georg Philipp Friedrich Freiherr von Hardenberg, der sich als Poet Novalis nannte, wird bis heute oft als fantastischer, bisweilen weltfremder Schwärmer missverstanden. Jedoch bewies er als Wissenschaftler, Jurist, Geologe oder Bergbauingenieur seinen weltzugewandten Sinn aus dem sich sein philosophisches und dichterisches Schaffen wesentlich speiste.

Mit Jena verbinden ihn nicht nur das dort 1790 begonnene Jura-Studium, sondern auch sein Kontakt zu Friedrich Schiller und die Nähe zum Kreis der Frühromantiker.

Aus Anlass seines 245. Geburtstages am 2. Mai 2017 soll Friedrich von Hardenberg mit dem Lese-Konzerten am 24. Juni im Romantikerhaus gewürdigt werden.

Die Weimarer Sängerin Alena-Maria Stolle trägt kaum bekannte, selten zu hörende Novalis-Vertonungen von Franz Schubert, Max Reger und Joseph Gabriel Rheinberger vor; begleitet wird sie am Klavier von Helga Assin, Jena. Die Autorin, Sprecherin und Rezitatorin Christine Hansmann (Weimar) liest Texte von Novalis aus dem Romanfragment Heinrich von Ofterdingen und aus dem Roman Planet Novalis von Gisela Kraft.

Die Veranstaltung beginnt am Samstag 24. Juni, um 15 Uhr im Romantikerhaus.

Veranstaltungshinweis:

Lesekonzert am Samstag, 24. Juni, 15 Uhr im Romantikerhaus

Mitwirkende:

Alena-Maria Stolle, Weimar, Gesang
Christine Hansmann, Weimar, Lesung und Moderation
Helga Assing, Jena, Klavier

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere