ANZEIGEN

Jena. In der Nacht von Freitag auf Samstag trieben sieben 12- bis 15-Jährige ihr Unwesen. Am Fichteplatz besprühten diese eine öffentliche Tischtennisplatte sowie Rutsche in schwarzer Farbe mit den Buchstaben „FTS“. Im weiteren Verlauf wurden zudem diverse Stromverteilerkästen, Gehwege, eine Mülltonne sowie ein Denkmal im Forstweg, auf dem Friedensberg und in der Friedrich-Schelling-Straße besprüht. Auch ein Glascontainer in der Katharinenstraße wurde mit grau-silberner Farbe durch die Personengruppe beschmiert. Die Täter konnten identifiziert werden. Entsprechende Strafanzeigen wurden gefertigt.

Trunkenheit im Verkehr

Freitagnacht befand sich eine 44-jährige Opel-Fahrerin mit ihrem Pkw an der Kreuzung Am Anger/Wiesenstraße, wo sie es auf Grund ihrer Alkoholisierung nicht mehr schaffte, ihr Fahrzeug fortzubewegen. Die Autofahrerin war so stark alkoholisiert, dass die Durchführung eines Atemalkoholtests nicht möglich war. Es wurde deshalb eine Blutentnahme bei der Fahrzeugführerin durchgeführt. Der Führerschein wurde zudem sichergestellt und eine entsprechende Anzeige gefertigt.

Sachbeschädigung durch Brandlegung

Am Samstag in den frühen Morgenstunden kam es in der Rathenaustraße zur Sachbeschädigung durch Brandlegung. Hierbei wurden zwei 1.000-Liter-
Abfallbehälter, eine Straßenlaterne sowie ein Verkehrsschild beschädigt. Es entstand ein Gesamtschaden von zirka 2.500 Euro.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei Jena unter 03641-810 entgegen.

Sachbeschädigung an mehreren Fahrzeugen

Am Samstagmorgen beschädigte ein Gruppe von drei jungen Männern in der Jahnstraße mehrere Pkw, in dem sie gegen die Außenspiegel und Karosserien der Fahrzeuge traten. Die Täter konnten vor Ort durch die Polizei gestellt werden. Die Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt. Eine entsprechende Strafanzeige wurde gefertigt.

Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden

Am Samstagvormittag ereignete sich an der Ampelkreuzung Stadtrodaer Straße/ Wöllnitzer Straße ein Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw. Hierbei befuhr eine 60-jährige Nissan-Fahrerin die Stadtrodaer Straße stadteinwärts. Ein 59-jähriger BMW-Fahrer befuhr die Wöllnitzer Straße Richtung Stadtrodaer Straße, der fortfolgend an der dortigen Kreuzung nach links abbiegen wollte. Beide Fahrzeugführer passierten die Ampelanlage zur gleichen Zeit, wobei diese lediglich dem BMW-Fahrer grün anzeigte, so dass es zur Kollision zwischen den Pkw kam.

Beide Fahrzeuge waren in Folge dessen nicht mehr fahrbereit. Es entstand kein Personenschaden, jedoch Sachschaden von insgesamt etwa 26.000 Euro.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere