Jena. Studierende der Volkskunde/Kulturgeschichte der Friedrich-Schiller-Universität Jena sowie der Hochschule für Bildende Künste in Dresden begaben sich im Rahmen eines Projektseminars gemeinsam mit dem polnischen Fotografen Jacek Jaśko auf Spurensuche zum Thema Textilindustrie und „Lost Places“ im geschichtsträchtigen Dreiländereck Deutschland/Polen/Tschechien.

Die Gruppe wollte den Begriff der „verlorenen Orte“ kritisch beleuchten und untersuchte die Regionen um Breslau, Varnsdorf und Großschönau in Bezug auf eigene Vorstellungen sowie in Bezug auf Vorurteile, die mit diesen angeblich „ausblutenden“ Landschaften verbunden sind. Diesen Vorurteilen wollten die Studierenden entgegentreten, die Regionen aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachten und sich intensiv mit der Geschichte auseinandersetzen.

Aus dem Projekt entstanden verschiedene Fotoserien und Zeitzeugengespräche mit Bewohnerinnen und Bewohnern. Die Kunststudierenden setzten ihre Vorarbeiten in Plastiken, Zeichnungen und Installationen um. Mit den Ergebnissen möchte die Gruppe über diese Regionen und ihre Besonderheiten informieren, für die dort lebenden Menschen und deren Arbeit sensibilisieren sowie Veränderungsprozesse dieser Orte veranschaulichen.

Was sie während ihrer Arbeitsphase bewegte, beeindruckte, faszinierte und zum Nachdenken angeregte, präsentieren die Studierenden in der Zeit von Juni bis August 2017 in ihrer gemeinsamen Ausstellung „Verwoben. Geschichten in der Grenzregion“ im „Deutschen Damast- und Frottiermuseums Großschönau“. Die Ausstellung wurde am 25. Juni eröffnet.

Ausstellung: „Verwoben. Geschichten in der Grenzregion“ (Juni bis August 2017)
Die Austellung wird ab Oktober auch in Jena zu sehen sein.

Veranstalter:

  • Seminargruppe der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Seminar für Volkskunde und Kulturgeschichte
  • Studierende der Hochschule für Bildende Künste, Dresden
  • Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde e.V., Zellescher Weg 17, 01069 Dresden (Dr. Ira Spieker)
  • Brücke/Most-Stiftung, Reinhold-Becker-Straße 5, 01277 Dresden (Susanne Gärtner)

Veranstaltungsort: Deutsches Damast- und Frottiermuseum, Schenaustraße 3, 02779 Großschönau

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here