Das Schauspielensemble der Spielzeit 17/18 vorm Landestheater Altenburg. Foto: Mandy Röhr.

Gera/Altenburg. Der neue Schauspieldirektor von Theater&Philharmonie Thüringen Manuel Kressin engagierte acht neue Schauspieler zum Spielzeitbeginn 2017/18:

Ines Buchmann
Ines Buchmann wurde in Wesel am Niederrhein geboren und studierte Schauspiel an der Otto-Falckenberg-Schule in München.
Von 1999 bis 2008 war Ines Buchmann festes Ensemblemitglied am Theater Bielefeld, danach am Theater Pforzheim. Seit 2011 arbeitete sie freischaffend unter anderem bei den Burgfestspielen Bad Vilbel. Bei Theater&Philharmonie Thüringen gibt sie ihr Debüt in Menschen im Hotel – die Rollenbezeichnung ist schlicht und einfach Gerstenkorn.

Michaela Dazian
Die in Nürnberg geborene Michaela Dazian absolvierte ihre Schauspielausbildung an der Berliner Schule für Schauspiel und arbeitete am Theater Neustrelitz/Neubrandenburg, bevor sie von 2012 bis 2015 festes Ensemblemitglied am Theater Eisleben war.
Bei Theater&Philharmonie Thüringen gibt Michaela Dazian ihr Debüt als Reidun in „Elling“.

Vanessa Rose
Vanessa Rose, geboren 1979, war bereits von 2009 bis 2015 festes Ensemblemitglied von Theater&Philharmonie Thüringen. Sie studierte von 2000 bis 2002 an der Schauspielschule Charlottenburg in Berlin, daraufhin an der deutsch-polnischen Transform Schauspielschule bis 2004 und absolvierte im Anschluss das Grundstudium der Kunstgeschichte und der Theaterwissenschaften an der FU Berlin. Daneben war sie seit 2004 als Schauspielerin und Sängerin freiberuflich tätig und arbeitete u. a. am teatre polski, der Brotfabrik und dem Theater Zerbrochene Fenster in Berlin, der Shakespeare Company Berlin, dem Staatstheater Braunschweig, dem Theater für Niedersachsen, der Landesbühne Rheinland-Pfalz, den Siegburger Freilichtspielen und dem Theater Nordhausen.
In Altenburg und Gera spielte sie u.a. die Natalie in Kleists Prinz Friedrich von Homburg und das Gretchen in Goethes Faust. Nach der Geburt ihres Sohnes kehrte sie schon als Dorabella in „So machen’s alle“ auf die Sommertheater-Bühne in Ostthüringen zurück. Als Grusinskaja in Menschen im Hotel wird sie ihr Comeback feiern können.

Alexandra Sagurna
In Bonn geboren, aufgewachsen in Dresden, absolvierte Alexandra Sagurna ihre Schauspielausbildung an der Schauspielschule vom Schauspielhaus Salzburg, wo sie seit 2015 festes Ensemblemitglied war. In Menschen im Hotel bei Theater&Philharmonie Thüringen hat sie ihren Platz als „Baby“ an der Bar.

Nolundi Tschudi
Nolundi Tschudi wurde in Südafrika geboren und wuchs in Bielefeld auf. Sie studierte an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin und der Zürcher Hochschule der Künste, wo sie ihr Schauspielstudium mit dem Master of Arts in Theater abschloss.. Dazu erhielt sie Chanson-Unterricht bei der Diseuse Cora Frost.
Sowohl im Musiktheater als auch im Schauspiel konnte Nolundi Tschudi als Schauspielerin, Sängerin und Performerin bereits Erfahrungen sammeln, unter anderem am Theater Bielefeld, am Deutschen Theater Berlin, Theater der Künste Zürich, dem Ballhaus Ost.
Bei Theater&Philharmonie Thüringen wird sie in ihrer ersten Rolle als Flämmchen sicher nicht nur die Männer in Menschen im Hotel verführen, sondern wahrscheinlich auch im Theatersaal.

Danijel Gavrilovic
Als Sohn serbischer Eltern wurde Danijel Gavrilovic 1991 in Wien geboren. Sein Schauspielstudium absolvierte er an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Graz. Die Produktion „Club Fiction“, an der Danijel Gavrilovic mitwirkte, erhielt 2016 den Max-Reinhardt-Preis beim Treffen deutschsprachiger Schauspielstudierender. Als Baron Gaigern stellt er sich in Menschen im Hotel bei Theater&Philharmonie Thüringen vor.

Maximilian Popp
Maximilian Popp wurde 1983 in Stuttgart geboren und absolvierte seine Schauspielausbildung an der Freiburger Schauspielschule. Engagements führten ihn unter anderem an die Theater Freiburg, die Hamburger Kammerspiele und die Schlossfestspiele Marburg. In Menschen im Hotel bei Theater&Philharmonie Thüringen ist seine Einstiegsrolle der Portier Senf.

Thomas C. Zinke
Thomas Christoph Zinke wurde 1967 in München geboren. Nach seiner Schauspielausbildung an der Akademie für darstellende Kunst Ulm folgte 1994 sein erstes Engagements am Theater Trier. Anschließend war er festes Ensemblemitglied an den Landestheater in Dinkelsbühl und Innsbruck sowie an der bremer shakespeare company.
Seit 2006 ist er freischaffend als Schauspieler, Regisseur und in der Teamentwicklung für Unternehmen tätig. Mit Lesungen, Musik- und Literaturprogrammen ist Thomas C. Zinke regelmäßig auf Tournee.
Bei Theater & Philharmonie Thüringen gibt er als Otto Kringelein in Menschen im Hotel seinen Einstand.