ANZEIGEN

Thüringen als lebenswerter Studienort
Hochschulkampagne geht in die dritte Runde

Erfurt. Unter #WasGehtThueringen geht die Onlinekampagne für den Hochschulstandort Thüringen in die dritte Runde. Populäre YouTuber waren wieder in Thüringen unterwegs, um zu erkunden, wie gut es sich in Thüringen studieren und vor allem leben lässt. „Mit den Videos sollen junge Menschen zwischen 17 und 20 Jahren für ein Studium und Leben in Thüringen begeistert werden“, betont Wissenschaftsminister Wolfgang Tiefensee. Die Kampagne unterstützt das Marketing der Thüringer Hochschulen jeweils während der Einschreibungsphasen im Juni/Juli und im Oktober.

Egal ob Sport, Lifestyle, Musik, Kunst oder Technik – die Thüringer Hochschulen bieten nicht nur ein facettenreiches Studienangebot, sondern haben auch darüber hinaus eine Menge zu bieten. Das zeigen die Videos bekannter YouTuber, die ab heute online sind. „Mit diesen Videos sprechen wir gezielt die jungen Leute an, die gerade auf der Suche nach dem geeigneten Studienort sind“, so Tiefensee weiter. Dass das Land mit den Videos auf dem richtigen Kanal sei, zeige nicht nur der Erfolg der letzten Jahre, sondern auch die Tatsache, dass bei den diesjährigen Dreharbeiten die YouTuber von den Studierenden mehrfach erkannt und um Autogramme gebeten worden sind.

Zehn junge YouTube-Künstler – Alex & Marie (in Nordhausen), AlexiBexi (in Ilmenau), Rob (in Gera und Eisenach), Yvonne (in Schmalkalden), Lou & Roxi (in Jena), Veronique & Jasmin (in Erfurt) und Jeremy (in Weimar) – erkunden die acht Hochschulstädte. Neben den Hochschulen werden die Standorte auch auf ihre Alltagstauglichkeit und Lebensqualität abgeklopft: Wie sieht die Uni aus? Und wie das Studentenleben? Wie steht es um Freizeit, Kultur und Sport vor Ort? Flankiert werden die Videos von online-Anzeigen auf verschiedenen, zielgruppengerechten Kanälen und Social Media. Im Oktober folgt mit einer Instagram-Kampagne der zweite Teil der Kampagne #WasGehtThueringen.

Die Kosten der Online-Kampagne belaufen sich auf 800.000 Euro, die aus dem „Hochschulpakt 2020“ und aus Mitteln des Standortmarketings finanziert werden. Der Großteil der Mittel – mehr als 500.000 Euro – wird für Mediakosten sowie die Influencer-Kampagne aufgewendet (Anzeigenschaltungen etc.), der Rest entfällt auf Produktions- und Rechtekosten. Die Kampagne wurde gemeinsam mit den Thüringer Hochschulen konzipiert und im Auftrag des Wissenschaftsministeriums gemeinsam mit der Thüringer Leadagentur KNSK umgesetzt; die redaktionelle Umsetzung und Produktion der YouTube-Videos liegt bei der Produktionsfirma Intermate Media GmbH.

Die gesamte Kampagne war vor zwei Jahren unter dem Titel „Läuft bei uns“ sehr erfolgreich gestartet. Insgesamt wurden allein die YouTube-Videos von einer Dreiviertelmillion Zuschauer angeklickt, die Anzeigen waren rund 50-Millionen-mal sichtbar.

Alle Videos finden Sie unter:
www.wasgehtthueringen.de


Die YouTuber im Überblick:
Dr. Allwissend als „Der Pate“ Alexibexi in Ilmenau
Alex in Nordhausen
Lou und Roxi in Jena
Jeremy in Weimar
Vero und Jasmin in Erfurt
Yvonne in Schmalkalden
Rob in Gera und Eisenach

ANZEIGEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere