Potsdam. In dem auf der Autobahn A9 bei Münchberg (Freistaat Bayern) verunglückten Reisebus befanden sich nach jetzigem Kenntnisstand auch vier Fahrgäste aus Brandenburg. Das erklärte das Innenministerium heute in Potsdam. Am heutigen frühen Morgen sind acht Personen in Senftenberg (Landkreis Oberspreewald-Lausitz) zugestiegen, darunter vier Brandenburger und vier Sachsen. Ob an den weiteren Zusteigepunkten im Land Sachsen auch Brandenburger in den Bus eingestiegen sind, ist noch nicht bekannt. Die Polizeidirektion Süd in Cottbus hat eine Ermittlungsgruppe gebildet.


Für Angehörige wurde die Service-Telefonnummer 0800/7766350 geschaltet.


Hier finden Sie ein Video des Bayerischen Rundfunks:

https://embed.scribblelive.com/MediaData.aspx?action=GetMediaFile&PostId=995732990