Erfurt. Für den verstorbenen ehemaligen Kölner Erzbischof Joachim Kardinal Meisner wird am Freitag, 14. Juli um 18 Uhr im Erfurter Dom eine Heilige Messe gefeiert. Den Trauergottesdienst leitet Weihbischof Reinhard Hauke. „Mit dem Gottesdienst möchte das Bistum Erfurt Gott für den Dienst dieses als Priester und Weihbischof in Thüringen tätigen Seelsorgers danken“, sagt der Weihbischof. Alle, die so das Leben des Verstorbenen würdigen wollten, seien dazu eingeladen.

Vor Beginn des Gottesdienstes wird um 17:50 Uhr die große Domglocke Gloriosa, die nur zu besonderen Anlässen erklingt, den Trauergottesdienst einläuten.

Kardinal Meisner starb am 5. Juli während seines Urlaubs. Bevor er Erzbischof von Berlin und dann Köln wurde, wirkte der Verstorbene von 1962 bis 1980 als Priester und Weihbischof im heutigen Bistum Erfurt, dem er Zeit seines Lebens eng verbunden blieb.

Trauergottesdienst für Kardinal Meisner

Tag/Uhrzeit:
Freitag, 14. Juli 2017, 18 Uhr

Ort:
Erfurter Dom St. Marien