ANZEIGEN

Jena. „Ich möchte nun einmal die Menschen innerlich bewegen, beunruhigen, erregen. Das schließt alle Formen künstlerischer Äußerung ein, die Harmonie, die Feststellung eines Tatbestandes, die Freude, den Aufschrei, den Protest […] Ich fühle mich einer Kunst verpflichtet, die die Welt den Menschen erregend reflektiert, sie erkennbar und ästhetisch erlebbar macht. […]

Den Nerv einer Zeit zu treffen und zu fixieren, jenen neuralgischen Punkt, der Lust und Schmerz auslöst, wenn mir das gelungen sein sollte, so ist das ein Resultat meiner lebenslangen intensiven Auseinandersetzung mit der Welt, den Menschen und den Dingen unseres Lebens. Ich lebe mit meinem Verstand und meinem Gefühl sehr angestrengt und voller Teilnahme in dieser Zeit.“

(Wolfgang Mattheuer, Tagebuchnotiz vom 5. / 6. November 1983, in: Mattheuer, Wolfgang (2002): Aus meiner Zeit. Tagebuchnotizen und andere Aufzeichnungen. Stuttgart, Leipzig: Hohenheim Verlag, S. 93)

Sehr geehrte Damen und Herren,

Der „Chronist“ und „Aufklärer“ Wolfgang Mattheuer wäre am 7. April dieses Jahres 90 Jahre alt geworden. Mit unserer Ausstellung möchten wir einen der bedeutendsten deutschen Künstler in den Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg ehren. Wolfgang Mattheuer war nicht nur Maler, Grafiker und Plastiker, sondern auch ein unermüdlicher Zeichner. Die Ausstellung versammelt rund 100 Zeichnungen aus der Sammlung Peter Mathar, die in herzlicher Freundschaft und inspirierendem Austausch zwischen Künstler und Sammler gewachsen ist. Peter Mathar lebt im Rheinland und pflegte seit den späten 1980er Jahren einen engen Austausch mit Wolfgang Mattheuer.

Die Kunsthistorikerin hat sich als Thema ihrer Promotion intensiv mit Mattheuers Bildtiteln und deren Deutungsmöglichkeiten beschäftigt. An einem Konzentrat ihrer Forschungen wird Sie uns teilhaben lassen.

Mit freundlichen Grüßen
Erik Stephan

Terminhinweis:
„Die Bildtitel bei Wolfgang Mattheuer und ihre offiziellen und inoffiziellen Deutungsräume in der DDR“

Vortrag von Annette Müller-Spreitz (Leipzig)
Donnerstag, 13. Juli, 20 Uhr

Eintrittspreis zum Vortrag:

Normal: 5 / 4 / 3,50 Euro

Der Besuch der Ausstellung ist eingeschlossen.

Kunstsammlung Jena
13. Mai – 13. August 2017
Wolfgang Mattheuer zum 90. Geburtstag
Sammlung Peter Mathar

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere