ANZEIGEN

Akademisches Zeichnen im urbanen Raum

Altenburg. Der Residenzschlosskomplex mit seinen zahlreichen Gebäudeteilen, die von den verschiedensten Stilepochen der vergangenen Jahrhunderte zeugen, ist wie geschaffen für künstlerische Reflektionen aller Genres. Der Workshop „Akademisches Zeichnen im urbanen Raum“ lädt alle Freunde des Zeichnens – ob mit Kohle, Kreide oder Tusche – ein, sich dieser Herausforderung zu stellen.

Unter professioneller Anleitung des Leipziger Zeichenlehrers Dirk Erich Brause werden die individuellen Fähigkeiten der Workshop-Teilnehmer geschult. Brause ist seit über zehn Jahren in seiner hauptamtlichen Profession an der Universität Leipzig tätig, wo er Kurse im archäologischen Zeichnen gibt. Er hat an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig bei Professor Ingo Garschke studiert.

Der Schwerpunkt des Workshops wird bei der Vermittlung des klassisch-akademischen Architekturzeichnens liegen.

Mit diesem Zeichenkurs ergänzt der Schloss- und Kulturbetrieb seine Akademie- und Workshop-Angebote, zu denen bereits die Internationale Orgelakademie, die Mitspielerakademie, die Kartenmacherwerkstatt sowie die Messe für Junge Kunst gehören. Der Kulturbetrieb soll damit als Zentrum aktiven Erlebens von Kultur und Geschichte weiter gestärkt werden.

Der Workshop in Altenburg ist für maximal zwölf Teilnehmer offen und findet in der Zeit vom 18. bis zum 20. August 2017 statt. Alle erforderlichen Informationen sind online über: www.residenzschloss-altenburg.de/Aktuelles/Ausschreibungen abrufbar.

Telefonische Nachfragen sind direkt im Residenzschloss bei Frau Beier, (03447) 51 27 12 möglich.

ANZEIGEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere