Erfurt. Vier Männer im Alter von 21 bis 32 Jahren wurden gestern in der Innenstadt vorläufig festgenommen. Die Bande hatte arbeitsteilig in mehreren Geschäften der Stadt Bekleidung und Parfum gestohlen. Dabei halfen noch weitere Unbekannte. Einige standen Schmiere, andere ließen die Beute mitgehen, um sie dann an weitere Kompagnons zu geben. Auf dem Anger packten sie das Diebesgut in diverse Taschen und Rucksäcke, um dann weiter zu ziehen. In einem Sportgeschäft konnte dann das Quartett gestellt und festgenommen werden. Der Rest der Bande konnte unerkannt entkommen. Wie es mit den Vieren weiter geht, entscheidet die Staatsanwaltschaft heute.

Erst Streit, dann Gewahrsam – Erfurt 12. Juli

Eine 17-Jährige und ein 18-Jähriger gerieten gestern in einem Hotelzimmer in der Innenstadt in Streit. Dieser Streit gipfelte darin, dass der junge Mann das Mädchen mehrfach ins Gesicht schlug und sie würgte. Da er ihr das Handy wegnahm, konnte sie nicht die Polizei informieren.

Als es ihr gelang, das Zimmer zu verlassen und die Polizei in Kenntnis zu setzten, kamen die Beamten. Bei der Durchsuchung des Mannes stellten die Polizisten fast 100 g Rauschgift und mehrere hundert Euro Bargeld sicher. Der Mann wurde vorläufig festgenommen und heute in eine JVA gebracht.

Verschwunden – Erfurt / Sömmerda 12. Juli

Aus einem Rohbau in der Erfurter Moritzstraße stahlen Diebe diverse Werkzeuge und richteten so einen Schaden von ca. 3000 EUR an. Vermutlich gelangten die Langfinger über das Gerüst auf die Baustelle.

Eine Handtasche wurde aus einem VW gestohlen. Das Auto parkte in der Fr.-Engels-Straße. Für die Diebe war es eine gelungene Beute.

Neben diversen persönlichen Dokumenten, Brille, Schlüssel etc. befanden sich auch mehrere hundert EUR Bargeld in der Tasche. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro.

Aus einem Bekleidungsgeschäft in der Sömmerdaer Innenstadt wurden mehrere hundert Euro Bargeld gestohlen. Vermutlich betrat der Dieb den Laden währen der Öffnungszeiten und machte sich an der Kasse zu schaffen. Wer für den Diebstahl verantwortlich ist, kann nicht gesagt werden.

Gegen Streifenwagen gefallen – Erfurt 13. Juli

Heute Nacht sollte gegen 1:45 Uhr Am Roten Berg ein Radfahrer einer Kontrolle unterzogen werden. Der Mann reagierte nicht auf die Weisungen der Polizei, so dass diese ihn mit dem Streifenwagen überholten. Aufgrund von Drogenkonsum verlor der 36-jährige Radfahrer die Kontrolle und stürzte gegen den Funkwagen. Der Mann blieb unverletzt, an dem Einsatzfahrzeug entstand ein Schaden von ca. 400 Euro. Der durchgeführte Drogentest schlug positiv an, die Kleinstmenge Betäubungsmittel, die er mitführte, wurde sichergestellt.

Mehrere Brände – Erfurt 13. Juli

Heute Nacht kam es im Norden der Stadt zu mehreren Bränden. Unbekannte zündeten gegen 01.00 Uhr in der Essener Straße Mülltonnen an. Auch im Bereich der Mainzerstraße wurde Feuer gelegt. Hier war ein Kleidercontainer betroffen. Durch den Brand wurde eine Hausfassade beschädigt. In der Rieth Straße wurden ebenfalls Tonnen angezündet und so ein ganzer Mülltonnenstellplatz zerstört. Wer die Brände gelegt hat, ist nicht bekannt. Die Brandermittler der Erfurter Kriminalpolizei haben die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise bitte an die KPI Erfurt unter der Rufnummer 0361/ 7443 1465.

Beschmiert – Erfurt 11. Juli

Auf einer Länge von über 1km beschmierten unbekannte diverse Verkehrszeichen, Haltestellenhäuschen und Fahrleitungsmasten. Betroffen waren die Bereiche W.-Gropius-Straße bis zur Straßenbahnendhaltestelle. Insgesamt stellten die Beamten 34 unterschiedliche Schriftzüge fest. Der entstandene Schaden durch die Graffitis beläuft sich auf ca. 3.000 Euro.