Erfurt. Wegen der am 14. und 15. Juli 2017 in Themar stattfindenden Versammlungen und Veranstaltungen bereitet die Landespolizeidirektion einen Polizeieinsatz vor. Unser Ziel ist es, Störungen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung zu unterbinden und die Beeinträchtigungen der Einwohnerinnen und Einwohner so gering als möglich zu gestalten. Wir wollen, dass Sie das Stadtfest friedlich feiern und die angemeldeten Versammlungen ungestört besuchen können. Dazu bitten wir Sie jedoch, sich insbesondere strikt gegen jede Form von Gewalt zu positionieren und auf Hinweise der Polizei zu reagieren. Dies dient Ihrer und unserer Sicherheit.

Aufgrund der erwarteten Teilnehmerzahlen ergibt sich die Notwendigkeit, öffentliche Straßen und Plätze, soweit sie nicht Versammlungs- oder Veranstaltungsorte sind, teilweise als Rettungswege auszuweisen. Dies bedeutet, dass im wesentlichen an der B 89 in Themar und der Schleusinger Straße in Kloster Veßra nicht gehalten oder geparkt werden darf. Die Polizei wird dieses Halteverbot konsequent durch Abschleppen von Fahrzeugen und Ahnden der Ordnungswidrigkeit durchsetzen.

Weiterhin werden am 15. Juli 2017 Straßen von und nach Themar gesperrt sein, um durch eine Verkehrsleitung die Anreise der unterschiedlichen Versammlungsteilnehmer zu gewährleisten.

Sie können sich über die Verkehrsbeeinträchtigungen auf dem Verkehrsfunk, sowie unserem Facebook und Twitter Kanal informieren. Das Social Media Team der Polizei Thüringen wird auf Twitter und Facebook den Einsatz vor Ort begleiten.
Zusätzlich sind wir über das Bürgertelefon der Polizei (0361 / 662 1900) zu erreichen.
Für die umfangreichen Beeinträchtigungen die aus den Versammlungen resultieren, bitten wir um Ihr Verständnis. Die Maßnahmen der Landespolizei dienen Ihrer Sicherheit.

Jens Kehr
Vizepräsident der Landespolizeidirektion