ANZEIGEN

Jena. Am Abend des 12. Juli haben die Jusos Jena in ihrer zweiten Mitgliedervollversammlung des Jahres einen neuen Vorstand gewählt. Der bestehende Sprecher*innenrat wurde durch eine Doppelspitze mit vier Stellvertreter*innen ersetzt. Josephine Petzold und Moritz Pallasch vertreten nun für ein Jahr die Jusos der Stadt Jena. Beide studieren an der Friedrich-Schiller-Universität (FSU) Jena.

Josephine Petzold, Studentin der Politikwissenschaft und interkulturellen Wirtschaftskommunikation, möchte besonders das Profil der Jusos schärfen: „Im Hinblick auf die kommende Bundestagswahl im September diesen Jahres und die Bürgermeister*inwahl 2018 liegt es an uns, der Jugend in der SPD eine starke Stimme zu geben“, so Petzold.

„Mit einer starken Programmatik wollen wir außerdem unsere Mitgliederzahlen verbessern und die Vernetzung zu anderen politischen Gruppen und Jugendvereinen in der Stadt ausbauen“, ergänzt Moritz Pallasch. Der 23-Jährige studiert Geschichts- und Politikwissenschaft und war bereits in Studierendenrat und Senat der FSU aktiv. Neben den beiden Vorstandsvorsitzenden wurden Pierre Abele, Antonia Hemberger, Ricarda Layton und Gero Reich zu den stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden gewählt.

Foto: Oleg Shevchenko, Josephine Petzold und Moritz Pallasch (v.l.n.r.).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere