Vernissage am 20. Juli

Weimar/Apolda. Am 20. Juli, 19 Uhr, eröffnet in der Kulturfabrik Apolda die Ausstellung BORN TO BE BAUHAUS. Die Schau zeigt Werke der Preisträgerinnen und Preisträger des gleichnamigen Kunstpreises, den der gemeinnützige Kunst- und Kulturverein »über Land e.V.« und das Archiv der Moderne der Bauhaus-Universität Weimar 2017 erstmalig ausgeschrieben hatten.

Auf über 1.000 Quadratmetern stellen Charlene Hahne, Anna Härtelt, Francis Kamprath, Matthias Schäfer und Darko Velazquez ihre im Wettbewerb BORN TO BE BAUHAUS prämierten Kunstwerke sowie einen großen Teil ihres Oeuvres in der ehemaligen Textilstrickerei in Apolda aus.

Anlässlich der vierten Thüringer Landesgartenschau und des 100-jährigen Gründungsjubiläums des Bauhauses 2019 schrieben der Verein über Land e.V. und das Archiv der Moderne erstmals den Kunstpreis BORN TO BE BAUHAUS aus. Die Ausschreibung richtete sich an alle Studierenden und Alumni der Fakultät Kunst und Gestaltung der Bauhaus- Universität Weimar.

Aus über 70 Bewerberinnen und Bewerbern hat die Jury, bestehend aus Marta Doehler-Behzadi (Geschäftsführerin der IBA Thüringen), Andreas Krüger (Belius Stiftung, Strategieberater für Standortentwicklungen), Michael Lüthy (Bauhaus-Universität Weimar, Professur Geschichte und Theorie der Kunst) und Nicolaus Schaffhausen (Direktor der Kunsthalle Wien), die fünf besten künstlerischen Arbeiten ausgewählt.

Die Arbeiten wurden mit einem Ankaufspreis von insgesamt 5.000 Euro ausgezeichnet und gehen in den kustodischen Bestand des Archivs der Moderne der Bauhaus-Universität Weimar ein. Sie werden damit unveräußerbares und dauerhaft geschütztes Kunstgut im öffentlichen Interesse.

Gemeinsam mit der Sparkassenstiftung Mittelthüringen hat das Archiv der Moderne und der über Land e.V. den Preis ins Leben gerufen, um jungen Thüringer Künstlerinnen und Künstlern für ihre Kunst eine Plattform zu bieten und öffentlichkeitswirksam in Erscheinung zu treten.

Zur Ausstellungseröffnung werden Dr. Babette Winter, Staatssekretärin für Kultur und Europa in der Thüringer Staatskanzlei, und Prof. Dr. Winfried Speitkamp, Präsident der Bauhaus-Universität Weimar, sprechen.

Veranstaltungshinweis:

Ausstellung BORN TO BE BAUHAUS
20. Juli bis 4. August 2017

Vernissage
20. Juli 2017, 19 Uhr

Kulturfabrik Apolda
Dr.-Külz-Straße 4
99510 Apolda

www.kulturfabrik-apolda.com

Mehr zur Ausschreibung BORN TO BE BAUHAUS:
https://www.uni-weimar.de/de/universitaet/struktur/zentrale-einrichtungen/archiv-der-moderne-universitaetsarchiv/born-to-be-Bauhaus/