ANZEIGEN

Appell zur Rückkehr

Potsdam. Brandenburgs Landesregierung wirbt um Rückkehrer in die alte Heimat. Mit einem entsprechenden Appell wandte sich heute der Chef der Staatskanzlei, Thomas Kralinski, in einer Videobotschaft (www.brandenburg.de und https://youtu.be/h4l_DBZYEOI) direkt an die Menschen, die Brandenburg vor oder nach der Wende verlassen haben, weil sie anderenorts bessere Perspektiven für sich sahen.

Kralinski: „In unserer Heimat gibt es heute beste Zukunftschancen. Viele Unternehmen suchen händeringend Fachkräftenachwuchs. Die Arbeitslosigkeit ist auf einen historischen Tiefstand gefallen. Wir brauchen junge Leute mit klugen Ideen und Engagement ebenso wie Menschen mit Lebenserfahrung. Sie sind willkommen, um zu bleiben. Die Heimat hat sich verändert – aber sie bleibt Heimat.“

Deshalb fördere die Landesregierung ab sofort Ideen, Konzepte und Initiativen, die auf die Rückkehr von Menschen zielen, die einst das Land verlassen haben. In diesem und im nächsten Jahr stehen dafür jeweils 200.000 Euro zur Verfügung. Bislang haben sich schon etwa 20 Rückkehr-Initiativen in Brandenburg gegründet. Kralinski: „Wir wollen dieser Entwicklung im ganzen Land weiteren Schub geben. Wer eine überzeugende Idee hat oder wer sich mit anderen Partnern zusammentun will, kann sich um Förderung bewerben.“

Alle Infos, Anträge und Kontakte finden Sie unter www.demografie.brandenburg.de.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere