Jena. Unbekannte Täter brachen in ein Klinikgebäude in der Bachstraße ein. Die Täter stiegen durch ein Fenster des ehemaligen Pförtnerhauses in die Station. In einem als Lagerraum und Vorbereitungsraum genutzten Vorraumes entwendeten die Täter Spritzen und Kanülen im Wert von ungefähr 20 Euro. Der Einbruch fand in der Nacht vom 17. auf den 18. Juli statt.

Ein unbekannter Täter versuchte vergebens in die Büroräume der ehemaligen Klinik für Gesichts- und Kieferchirurgie in der Bachstraße, Jena einzudringen. Er gelangte durch die vermutlich nicht abgeschlossene Eingangstür in das Gebäude, beschädigte Türrahmen und Schließzylinder der Bürortür und verursachte einen Sachschaden von ungefähr 500 Euro. Da sich in den Büroräumen ohnehin nur leerstehende Möbel befinden, war der Versuch von vorne herein zum scheitern verurteilt. Die Tat fand in dem Zeitraum vom 28. Juni bis zum 18. Juli statt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere